Heim

Diskussion:Eduard Mörike

Berühmt ist auch die Vertonung von Mörike-Liedern durch Hugo Distler. -- 80.152.143.93 12:43, 2. Nov. 2007 (CET)

Trage sie gern nach: Sei mutig! --Rmw

13:56, 2. Nov. 2007 (CET)

Studium

Ein Jahr nach dem Tod des Vaters begann er 1818 auf Wunsch der Familie ein theologisches Studium in Urach, das er am Tübinger Stift von 1822 bis 1826 fortsetzte. Dieser Satz im Artikel ist falsch. Mörike besuchte in Urach das Evang.-theol. Seminar, das war ein Gymnasium, d.h. er hat dort Abitur gemacht. Theologie studiert hat er vom Tübinger Stift aus an der Universität in Tübungen. Steht in jeder ausführlicheren Biographie - auch in der im Artikel angegebenen Literatur, z.B. Lahnstein. Kann bitte mal einer der WP-Mächtigen das korrigieren?--145.253.3.244 13:54, 26. Mär. 2008 (CET)

Ich habe es entsprechend umformuliert, würde allerdings das Wort Abitur vermeiden. --HeikoTheissen 17:55, 28. Mär. 2008 (CET)

Danke! Das Wort Abitur zu vermeiden ist weise, denn das war seinerzeit noch ungebräuchlich. Noch eine Bitte: streiche bitte das Wort niedere. Es gab damals keine höheren und niederen Seminare (die gab´s vorher und nachher wieder), sondern alle vier Seminare waren mit jeweils vierjährigen Kursen gleichgeordnet. Warum ist der Artikel eigentlich gesperrt?--145.253.3.244 18:18, 28. Mär. 2008 (CET) Oh sorry - er war gesperrt und wurde soeben sola gratia erlöst.--145.253.3.244 18:24, 28. Mär. 2008 (CET)

OK. Allerdings meine ich, den Begriff "niederes theologisches Seminar" irgendwo gelesen zu haben. Werde nochmal nachsehen. Der Artikel war wegen Literatur-Spam für unangemeldete Benuter gesperrt, ist jetzt aber wieder frei. --HeikoTheissen 18:26, 28. Mär. 2008 (CET)

Mille grazie! Es gibt den Begriff niederes Seminar; er ist dann passend als die Schulen paarweise als eine Art Unter- und Oberstufe zusammengekoppelt waren. (Viele Jahrzehnte : Maulbronn/Blaubeuren und Schöntal/Urach) Um es richtig kompliziert zu machen: Manchmal werden auch alle Seminare als niedere und das Evang. Stift in Tübingen als höheres bezeichnet (insofern wäre deine erste Fasung wieder richtig), aber ich meine diese Feinheiten sollte man nicht in einem Mörike-Artikel abhandeln, sondern in den einschlägigen Artikeln.--145.253.3.244 18:45, 28. Mär. 2008 (CET)

Zu Maulbronn/Blaubeuren gibt es ja schon einen Artikel, sollte es dann auch einen Evangelische Seminare Schöntal und Urach geben? --HeikoTheissen 12:53, 30. Mär. 2008 (CEST)

Vielen Dank für deine Ergänzungen. Die Sache ist die: Es gab ursprünglich (ab 1556) 13 evangelische Klosterschulen. Schöntal und Urach gehörten nicht dazu. Ab 1807 wurden in einer großen Reform die Schulen als "Seminare" bezeichnet, einige geschlossen und andere neu eröffnet: 1807 Seminar Maulbronn (alte Klosterschule), 1810 Seminar Schöntal (neu), 1817 Seminar Blaubeuren (alte Klosterschule), 1818 Seminar Urach (neu). Deshalb sollte bei Mörike der Begriff Klosterschule auch wieder raus. (Sorry, komm mir vor wie alter Oberlehrer). Könnte etwa so formuliert werden: "... Seminar im ehemaligen Chorherrenstift Urach." (Wer macht´s?) Einen eigenen Artikel würde ich nicht machen. Alle vier Seminare ab 1818 bauen auf die württ. Klosterschultradition auf. Der Maulbronn/Blaubeuren-Artikel müßte an der Stelle noch ausgebaut werden.--145.253.3.244 14:12, 30. Mär. 2008 (CEST)

Das kannst Du gerne im Artikel so umformulieren. Schließlich ist er ja jetzt wieder ohne Anmeldung änderbar. --HeikoTheissen 18:09, 30. Mär. 2008 (CEST)

Werk

Wer könnte noch etwas zum Abschnitt Werk beitragen? Der Abschnitt Leben ist mittlerweile recht ausführlich, das Werk wird mehr oder weniger nur aufgezählt (und natürlich nicht vollständig). HeikoTheissen 10:45, 5. Mai 2008 (CEST)