Heim

Kloster Gergeri

Zisterzienserabtei Gergeri
Lage: Griechenland
Kreta
Ordnungsnummer
(nach Janauschek):
 ?
Patrozinium:
Gründungsjahr: 1210
Jahr der Auflösung/
Aufhebung:
unbekannt
Mutterkloster: Kloster San Tommaso dei Borgognoni (Torcello)
Tochterklöster: keine

Kloster Gergeri (bei Bedini: Gereri; bei Becking: Gergeri; in www.cistercensi.info und bei www.ocist.org : Gergri) war ein ehemaliges Zisterzienserkloster in Griechenland. Es lag auf der Insel Kreta, südsüdwestlich von Iraklio, möglicherweise beim Ort Gergeri. Becking bezeichnet das Kloster als „derzeit nicht lokalisierbar“.

Geschichte

Das Kloster wurde nach der Abtretung Kretas an Venedig in der Folge des Vierten Kreuzzugs um das Jahr 1210 als Tochterkloster von Kloster San Tommaso dei Borgognoni (Torcello) bei Venedig gegründet, das selbst eine Tochtergründung von Kloster Rosières aus der Filiation der Primarabtei Morimond war. Wann das Kloster sein Ende fand, ist unbekannt (s. Kloster Zaraka). Da die venezianische Herrschaft über Kreta bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts andauerte, kann das Kloster bis in diese Zeit bestanden haben.

Literatur

Koordinaten: 35° 08' 00" N, 24° 56' 00" E