Heim

Diskussion:Schaben

Inhaltsverzeichnis

Doppelte Frage

Erstens ist eine Frage an dieser Stelle richtig? Zweitens: Was zum Geier ist denn eigentlich dran an dem "Tritt auf keine Kakerlake drauf, dann kommen nur noch mehr..!" Ich würde mich über Fakten dazu sehr freuen, bitte keine Tipps vom Hörensagen. Gruß

Erste Antwort: Eine Frage ist immer dort richtig, wo mit einer Antwort gerechnet werden kann.
Zweite Antwort: Mehr werden es nicht (da wo bereits welche rumlaufen gibt es bereits so viele, dass du dir um die Menge keine Sorgen machen brauchst). Das Problem ist, dass die Weibchen ihre Eier in Eiballen mit sich herumtragen. Zertritt man eine Kakerlake bleiben die Eier an den Schuhen hängen und man schleppt sie mit sich herum bzw. verteilt sie. Damit schafft man dann eine sehr gute Grundlage für eine Verbreitung von einer Küche in die nächste, von der Wohnung ins Restaurant etc. Gruß -- Achim Raschka 13:25, 20. Sep 2005 (CEST)
Aber was dann? Laufenlassen??? Wie schnell erledigen? Zeitung holen? Drauf achten nur weibliche Exemplare nicht zu zertreten. Den Schuh hinterher einfach mal desinfizieren müßte doch auch helfen?
Kann es sein, dass du unter anderem ein Problem mit den Viechern hast? Hinsichtlich Risiken oder Nebenwirkungen einfach deinen Arzt oder Kammerjäger befragen! Letzterer arbeitet übrigens nicht auf Krankenschein! ;-) Und un, ob mit oder ohne kribbel - krabbel, gute Nacht -- Muck 02:04, 21. Sep 2005 (CEST)
Bei Kakerlaken hilft tatsächlich nur der Kammerjäger, der die Brutstätten mit Kontaktgift behandelt. Meistens wird das ein mehrwöchiger Auftrag mit erneuter Begiftung und dem Auslegen von Kakerlakenfallen. Brutstätten sind meist die wärmeren Mikrohabitate der Küche, wir hatten die Viecher in der Uni mal im Wärmeaustauschsystem des Kühlschranks. Ansonsten nisten die Tiere fast überall. Gruß -- Achim Raschka 10:07, 23. Sep 2005 (CEST)

Entwicklungslinien

"Wahrscheinlich stellen sie stattdessen eine Zusammenfassung mehrerer Entwicklungslinien zu den Termiten und / oder Fangheuschrecken dar."

Den Satz verstehe ich nicht, er ist unklar. Werden hier wirklich Entwicklungslinien von Schaben zusammengefasst, die zu Termiten und Fangheuschrecken führten? Ich weiß nicht, wie es richtig ist, der Satz ist aber mehrdeutig. Wenn es stimmen würde, wären also Schaben Fangheuschrecken? Oder Termiten? Ich bin etwas verwirrt. -- Hutschi 15:49, 5. Mär 2004 (CET)

Ich vesuch mich mal, schließlich habe ich das verbockmist: Die Schaben stellen mit sehr großer Wahrscheinlcihkeit keine evolutive Gruppe dar heisst, se haben keinen gemeinsamen letten Vorfahren, der zugleich nicht auch noch Vorfahr der Fangschrecken und Termiten war. Die Entwicklung war also etwa folgendermassen:

----- Schabengruppe 1
  |--- Schabengruppe 2
    |-- Schabengruppe 3
      |--- Termiten
        |---- Fangschrecken.

Eigentlich müssten nach Systematikregeln also alle Schabenlinien eigene Gruppen bilden, genauso wie die Termiten und Fangschrecken. Stattdessen werden sie einfach in eine Gruppe gepackt, die sich aber nciht sinnvoll herleitren läßt. Das Problem besteht bei vielen klassischen Tiergruppen, genz besonders etwa bei den Fischen und den Reptilien, die beide als Gruppe eigentlich nicht existieren. Verständlicher ? Necrophorus 16:21, 5. Mär 2004 (CET)

Das heißt also, es gibt parallel verlaufende Entwicklungslinien. Verschiedene Schabenarten, Termiten und Fangschrecken haben sich aus gemeinsamen Vorfahren entwickelt, wobei sich die Abspaltung zu unterschiedlichen Zeiten vollzog und die Fangschrecken sich von Termiten später abspalteten, als Termiten von der Schabengruppe 3. Sehe ich das jetzt richtig? Wenn ja -- auch, wenn nein, bitte im Artikel den Sachverhalt klarer formulieren. Wenn das nicht möglich ist, sollten wir das vielleicht weglassen. Ich werde es aber nicht ändern, weil ich dazu zu ungenaue Kenntnisse habe. Viele Grüße von Bernd
Im Prinzip richtig, nur dass es die Termiten zum Abspalttermin mit den Fangheuschrecken noch nicht gab, da auch sie est mit der Abspaltung entstanden sind.
Es ist ziemlich müßig, diese ganzen Grundlagen in jeden Artikel zu erklären, der sich mit solchen nichtmonophyletischen Gruppen befasst, daher findet man dazu Infos in den angelinkten Systematikartikeln. Weglassen geht nicht, dann ist der Artikel unvollständig und wissenschaftlich nicht haltbar (denn dann ist die Wikipedia veraltet). Necrophorus 16:41, 5. Mär 2004 (CET)
Dann ist die Zeichnung unklar. -- Hutschi 16:35, 5. Mär 2004 (CET)

Vielleicht so:

----- Schabengruppe 1
  |--- Schabengruppe 2
      |--- Termiten
    |-- Schabengruppe 3
       |---- Fangschrecken.

Diemal falsch. Versuchs mal mit der folgenden und schau dir den Artiekl Kladistik an. (Bei uns an der Uni ist das ein Kurs über ein halbes Jahr, was wir hier grad machen):

Schaben Schaben Schaben Termiten  Fangschrecken
   1       2       3 
    \       \       \       \      /
     \       \       \       \    /
      \       \       \       \  /
       \       \       \       \/  Spaltung Termiten / Fangschrecken
        \       \       \      /
         \       \       \    /
          \       \       \  /
           \       \       \/ Spaltung Schaben 3 / Fangschreckenartige 
            \       \      /                (Termiten + Fangschrecken)
             \       \    /
              \       \  /
               \       \/
                \      /
                 \    /
                  \  /
                   \/
                   /

Diese Grafik ist nur immer so beschissen schwer zu machen. Liebe Grüße, Necrophorus 17:09, 5. Mär 2004 (CET)

Körpergröße

Die bislang als größte Schabe der Welt geltende Megaloblatta longipennis wurde von einer anderen Kakerlake in punkto Längenwachstum überholt. Nach Angaben des WWF wurde auf Borneo eine neue Schabe entdeckt, die mit einer Länge von 10 cm wohl derzeit als größte Kakerlake der Welt bezeichnet werden kann. Einen wissenschaftlichen Namen gibt es noch nicht. Pressemeldung des WWF vom 25.05.2005

Flugfähigkeit

Im Artikel wird behauptet, dass es ein weit verbreiteter Irrtum sei, dass insbesondere Kakerlaken fliegen könnten. Es gibt aber eine Spezies, die fliegen kann, wenn auch nicht lange: die asiatische Kakerlake, Blattella asahinai Mehr dazu auf der Website der University of Florida: Asian Cockroach, Blattella asahinai Mizukubo (Insecta: Blattodea: Blattellidae) Oder hier: Asian Cockroach auf www.pestproducts.net

Gegenmittel

Gibt es vielleicht andere Mittel als chemische Substanzen um Kakerlaken zu toeten? --Millauer 16:46, 7. Sep 2005 (CEST)

Drauftreten! Nein, Spaß beiseite. Mir ist nichts anderes bekannt. Der Sinn und der Erfolg von Schabenfallen ist fragwürdig. Man kann aber versuchen, den Rückzugsraum (Risse und Spalten im Mauerwerk oder Fußboden und z.B. Holzhaufen am Haus etc.) von Schaben zu verkleinern. Auch Lebensmittel sollte man nicht offen herumliegen lassen und regelmäßig das Haus/die Wohnung putzen. Sind sie aber erst einmal in großer Zahl vorhanden, hilft nur noch die chemische Keule! Kleiner Literaturtipp: The Cockroach Manual

Schlauchherz

es ist hier vielleicht ein wenig deplatziert, aber ich bin bei der lektuere der (sehr interessanten) artikel über insekten immer wieder - und eben auch hier - auf den begriff "schlauchherz" gestossen. was ist ein schlauchherz? vielleicht kann jemand eine kurze definition unter schlauchherz anlegen. danke im vorraus.

Begriffsklärung

Inzwischen exisitiert auch ein Lemma Schaben (Verfahren), daher muss eine Begriffsklärung vorgeschaltet werden.--141.130.250.71 16:45, 4. Okt 2005 (CEST)

Ich hätte ein Anliegen!

Es ist mir von einem Kammerjäger gesagt worden das die Kakerlaken nicht nur im Küchenbereich zu finden sind. Das heißt wo die Hygiene nicht vorhanden ist. Er sagte die Kakerlaken hätte er auch öfters in Krankenhäusern und Praxen gefunden! Ist das Korrekt? Wovon werden sie auch noch angelockt außer Essen!? Wir hatten bei uns (Praxis) damals auch kleine Kakerlaken! Wir haben immer alles vollkommen sauber gehalten und kein Essen stehen gelassen (Spülmaschine)! Ich frage da mein Vater und ich eine Diskussion hatten und er die Kakerlaken mit Schmutzigen Wohnungen in Verbindung zieht! Da bin ich anderer Meinung! (Da es bei uns in der Praxis sauber und desinfiziert war!)

Bitte helfen Sie mir weiter! Vielen Dank und ein Frohes Neues Jahr!

Hallo, eine Unterschrift wäre nett.
Schaben halten sich oft da auf, wo es warm ist. Zum essen gehen sie auch ein paar Meter mehr. Das heißt, wenn ihr in etwa 100Meter Entfernung Essbares (Papierkorb, Mülltonnen, Bäume, etc.) habt und es bei euch schön warm ist, sind dies gute Bedingungen für die Schaben. Wenn bei euch alles so schön "sauber" ist, haben die Schaben kein Problem mit Futterkonkurenten. Gruß --Viki 02:10, 10. Jan 2006 (CET)

Vielen Dank für die Antwort! Sorry Gruß NK

derbe Flügel?

"Schaben verfügen meist über derbe Flügel" - Ist das ein fachausdruck den ich nicht kenne, oder ist das ein vandalismus der lange (mindestens seit August) überlebt hat. --Trublu ?! 22:57, 28. Jan 2006 (CET)

Weder, noch. Der Satz ist allerdings sehr unpräzise und hätte eigentlich schon lange mit seiner unglücklichen Formulierung auch anderen Fachleuten hier auffallen und zur Überarbeitung führen können. Ich versuche es daher einmal mit diesen Quellen: [1], [2] und [3]. -- Muck 21:05, 29. Jan 2006 (CET)

Was ist denn nun der Kakerlak

Tag!

Ich habe Kakerlake in Kakerlak abgeändert, das laut Standardrechtschreibwerken richtige Geschlecht. Beim Durchlesen des Artikels fiel mir auf, dass irgendetwas mit den internen Links nicht stimmt.

Es steht dort sinngemäß, dass Küchenschabe, Blatta orientalis und Kakerlak Synonyme seien, der Link Küchenschabe wird allerdings weitergeleitet zu Deutsche Schabe / Blatella Germanica. Dort wiederum steht, dass auch diese Küchenschabe hieße. In der Systematik im Artikel Schabe weiter unten wird die Deutsche Schabe allerdings als Haussschabe und Blatta Orientalis als Gemeine Küchenschabe bezeichnet. Was ist nun richtig? Mein Wissen über diese putzigen Tiere reicht nur so weit, als ich weiß, dass ihnen mit Havaianas immerhin mittelprächtig beizukommen ist. Viele Grüße. Der Kolonist 17:16, 24. Mär 2006 (CET)

Hospitalismus

Nun habe ich den Hospitalismusartikel aus Zeitgründen nicht ganz gelesen - wenigstens über die Suche herausgefunden, dass der Artikel das Wort Schabe nicht enthält - aber was zur Hölle hat diese psychische Erkrankung mit Schaben zu tun? Der Link geht auch nicht. Kennt sich jemand aus?

Da hättest du wirklich den ganzen Hospitalismusartikel lesen sollen. Es war natürlich hier bei "Schaben" der infektiöse Hospitalismus gemeint, der im Artikel "Hospitalismus" auch in einem extra Teilabschnitt beschrieben wird. Im Artikel hier habe ich eine kleine Ergänzung zur Verdeutlichung eingefügt. -- Muck 20:07, 1. Apr 2006 (CEST)
Gute Sache, danke. --Falott 16:05, 2. Apr 2006 (CEST)