Heim

Thüringer Weg

Der Thüringer Weg (Doringsvordeweg oder Hohe Strasse) war eine Wegverbindung von Blankenburg über die Pfalz Bodfeld und den Silberkulk (bei Tanne) nach Sülzhayn und Ellrich im Südharz. Urkundliche Erwähnung findet der Weg erstmals als "Doringsvordewegh" 1226 und "de olde rechte Wegh" 1427.

Der Weg stammt aber wohl schon aus dem 10.Jahrhundert. 1226 wird Bertoldus de Othstede am Silberkulk ermordet, er ist der Sohn des Reichsministerialen Gerung.


Thüringer Weg nannte man auch den kooperativen Kurs der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen mit dem politischen System der DDR.