Heim

Reingers

Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Gmünd (GD)
Fläche: 24,92 km²
Koordinaten: 48° 58′ N, 15° 8′ OKoordinaten: 48° 58′ 0″ N, 15° 8′ 0″ O
Höhe: 600 m ü. A.
Einwohner: 705 (31. Dez. 2005)
Bevölkerungsdichte: 28 Einwohner je km²
Postleitzahl: 3863
Vorwahl: 02863
Gemeindekennziffer: 3 09 29
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Reingers 81
3863 Reingers
Offizielle Website:
www.reingers.gv.at
Politik
Bürgermeister: Christian Schlosser (ÖVP)
Gemeinderat: (2005)
(15 Mitglieder)
12 ÖVP, 3 SPÖ

Reingers ist eine Gemeinde mit 705 Einwohnern im Bezirk Gmünd in Niederösterreich.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Reingers liegt im Waldviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Gemeinde umfasst 24,92 Quadratkilometer. 43,16 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Katastralgemeinden sind Grametten, Hirschenschlag, Illmanns, Leopoldsdorf und Reingers.

In Grametten besteht ein Grenzübergang nach Nová Bystřice in Tschechien.

Nachbargemeinden

Haugschlag Tschechische Republik
Litschau
Eisgarn Eggern

Geschichte

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend, teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.

Einwohnerentwicklung

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 719 Einwohner. 1991 hatte die Gemeinde 729 Einwohner, 1981 809 und im Jahr 1971 917 Einwohner.

Politik

Bürgermeister der Gemeinde ist Christian Schlosser, Amtsleiter Andreas Kozar. Im Gemeinderat gibt es nach der Gemeinderatswahl 2005 bei insgesamt 15 Sitzen folgende Mandatsverteilung: ÖVP 12, SPÖ 3, andere keine Sitze.

Bauwerke

Josefinische Pfarrkirche zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit (1784 erbaut)

Wirtschaft und Infrastruktur

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 27, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 70. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 348. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 49,51 Prozent.