Heim

Fleckertshöhe

f1

Fleckertshöhe
Höhe 531 m ü. NN
Lage Rheinland-Pfalz, Deutschland
Gebirge Hunsrück
Geographische Lage 50° 11′ 0″ N, 7° 36′ 0″ OKoordinaten: 50° 11′ 0″ N, 7° 36′ 0″ O
DEC
Besonderheiten höchste Erhebung des vorderen Hunsrückes

Die Fleckertshöhe ist die höchste Erhebung des vorderen Hunsrückes mit 531 m ü. NN und gleichzeitig ein Luftkurort, die zur Stadt Boppard am Rhein gehört. Der Berg und die kleine Gemeinde liegen in unmittelbarer Nähe zum Weltkulturerbe Mittelrheintal (2,7 km entfernt). Die Autobahn 61 ist nur 500 m entfernt.

Inhaltsverzeichnis

Fernmeldeturm

Auf der Erhebung befinden sich neben der Ortschaft, landwirtschaftlich genutzte Felder, Wälder und ein 121 m hoher Hybridturm mit Stahlfachwerkunterbau. Der von der Deutschen Telekom betriebene Stahlturm wird als Sender und als Richtfunkanlage genutzt. Er versorgt die Regionen um Koblenz und Boppard und Teile des Hunsrückes, der Eifel und des Taunus mit TV- und UKW-Sendern. Der Hauptantennenträger dieser Anlage ist von recht unikater Konstruktion. Der Sendemast ist das höchste Bauwerk im Rhein-Hunsrück-Kreis. Die Frequenz 88,9 MHz mit Deutschlandradio Kultur ist seit dem 28. Juli 2003 in Betrieb, die Frequenz 90,5 MHz mit dem Deutschlandfunk seit dem 17. September 2003.

UKW-Rundfunk

Frequenz
(MHz)
Leistung
(kW)
Programm
90,5 0,1 Deutschlandfunk
88,9 0,1 Deutschlandradio Kultur

Terrestrisches Fernsehen

Kanal
(Kanal)
Leistung
(kW)
Programm
28 200 ZDF
41 230 SWR Fernsehen Rheinland-Pfalz