Heim

MS Arctic Janus

MS Arctic Janus

Die Arctic Janus in Flensburg
Hersteller Karstensens, Skagen, Dänemark
Material Eichenholz und Aluminium
Stapellauf 1974
Schicksal Diente der dänischen Seefahrtsbehörde für Fracht- und Inspektionsreisen in die grönländischen Gewässer
Klasse und Typ Fracht- und Inspektionsschiff
Länge 30,49 Meter
Breite 7,02 Meter
Tiefgang 3,40 Meter
Antrieb 500 Bhp Grenaa
Typ 6F 24T
Geschwindigkeit 10 Knoten
Besatzung 4 Mann

Die Arctic Janus ist ein Polarschiff, das ursprünglich für Fahrten der dänischen Seefahrtsbehörde in grönländischen Gewässern genutzt wurde.

Sie gilt zur Zeit als das größte einsatzfähige Fracht- und Inspektionsschiff aus Eichenholz, das für Grönlandfahrten gebaut wurde, und ist möglicherweise sogar das einzige Holzschiff mit entsprechender Eisklasse weltweit.[1]

1974 wurde die Arctic Janus auf der Skagener Werft Karstensens gebaut und erhielt die Baunummer 114. Der Rumpf wurde ausschließlich aus 15 Jahre lang abgelagertem Eichenholz gebaut. Es handelt sich um einen Doppelhüllenrumpf, der mit einer Dicke von 15 cm für Eisfahrten auf der ganzen Welt ausgelegt ist. Das Grönlandinspektionsschiff, dem die dänische Seefahrtsbehörde eine Bescheinigung über seine Erhaltungswürdigkeit ausgestellt hat, wurde bis 1998 für die Dienste der Regierung verwendet und wurde dann zum Charterschiff, vor allem für Angler, umgebaut. Es bot in dieser Eigenschaft Platz für vier Crewmitglieder und 14 Gäste und war vorwiegend in Nord- und Ostsee sowie im Nordatlantik unterwegs. Sein Heimathafen ist [Eckernförde]]. Derzeit steht das Schiff zum Verkauf. [2] ist jedoch zur 18. Hanse Sail Rostock angemeldet.[3]

Einzelnachweise

  1. http://puro-nectar.de/105-0-Arctic-Janus.html
  2. http://www.topsailyachts.com/47347/Feet/USD/0/boatsbasic.aspx
  3. http://www.hansesail.com/Teilnehmerschiffe-2008.15.0.html