Heim

Gérard Porte

Gérard Porte ist ein französischer Arzt. Besondere Bekanntheit erlangte er durch seine langjährige Tätigkeit als begleitender Arzt bei der Tour de France und anderen großen Radrennen.

Nach seinem Abitur begann Gérard Porte, Medizin zu studieren. Als 20-jähriger Student meldete er sich 1971 freiwillig als Pfleger für die Fahrer der 58. Tour de France und war seitdem bei jeder Auflage der Tour dabei.

Häufig behandelt er Fahrer mit kleineren Blessuren aus dem fahrenden Auto heraus, bei schwereren Stürzen ist er für die medizinische Erstversorgung zuständig.

Auch bei den tödlich verunglückten Fahrern Fabio Casartelli und Andrei Kiwiljow war Porte sofort am Unfallort.

Personendaten
Porte, Gérard
französischer Arzt