Heim

Ganzpflanzensilage

Ganzpflanzensilage (GPS) ist ein Grünfuttermittel für Wiederkäuer. Hierbei wird die gesamte oberirdische Biomasse der Pflanze geerntet: Üblicherweise werden die Pflanzen vor der Silierung gehäckselt.

Man spricht traditionellerweise nicht von Ganzpflanzensilage bei Gras- und Kleesilagen und bei Maissilagen, obwohl diese der Definition "Silage aus den gesamten oberirdischen Teilen einer Pflanze" zu den Ganzpflanzensilagen gehören. Bei Maissilagen wird der Begriff Ganzpflanzensilage verwendet, wenn der Unterschied zu einer Silage aus Teilen der Maispflanze (Lieschkolben, Corn-Cob-Mix) betont werden soll.

Der Begriff bezieht sich daher vor allem auf Silagen aus Getreidearten und großsamige Leguminosen. Die Pflanzen werden normalerweise am Beginn der Teigreife geerntet.

siehe auch: Silage