Heim

Diskussion:Nichtakademischer Titel

Wurde dann nur der Titel verliehen oder waren das Ehrenbeamte? Rabauz 11:17, 21. Jan 2004 (CET)

Merkwürdiger Artikel: Es gibt keine akademischen Titel, sondern nur akademische Grade bzw. Graduierung. Der Artikel sollte umbenannt und überarbeitet werden, z.B. in nichtakademische Namenszusätze (vom anonymen Benutzer 131.220.99.136, 11:04, 3. Dez. 2006)

Ja, in der Tat ein merkwürdiger Artikel, der auch durch meinen Ordnungsversuch nicht wirklich viel gewonnen hat. Die aufgeführten Abkürzungen scheinen mir kaum allgemeinverbindlich zu sein, ich kenne da andere Varianten. Und ob man wirklich „Hofbaurat“, „Generalsuperintendent“ oder „Legationsrat“ ehrenhalber werden konnte??? In meinen Augen fehlt hier eine Bemerkung zur Verwendung von Diensträngen im zivilen Leben bzw. in der Privatwirtschaft („Bergassessor a.D.“, „Regierungsbaumeister a.D.“). Auch auf die unbekümmert parallele Verwendung von (z.B.) „Baurat“ als Dienstrang UND Ehrentitel müsste vielleicht noch etwas deutlicher hingeweisen werden, die Architekten-Artikel (z.B.) kranken vielfach an sowas. Was die Meister-Titel hier verloren haben, bleibt mir spontan schleierhaft. (Erklärungen sind jedoch willkommen.) ((Und was ist dann eigentlich mit den „Direktoren“ und „Generaldirektoren“, müssten die dann nicht auch noch als nichtakademisch erwähnt werden?)) --Ulf-31 04:06, 27. Jun. 2007 (CEST)

Sollen „Ober-“ und „Wirklicher“ tatsächlich Ehrentitel gewesen sein? Ich bitte um Quellen und Belege! („Wirklicher Geheimer“ u.ä. kommt auch vor, habe ich aber immer als etwas gschlamperte Zusammenziehung von Diensttitel und Ehrentitel verstanden.) --217.254.2.105 01:05, 31. Dez. 2007 (CET)