Heim

Maserati 228

Maserati
Bild nicht vorhanden
228
Hersteller: Maserati SpA
Produktionszeitraum: 1984–1992
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé, 4 Sitze
Motoren: 2,8 l-Turbo-V6
ohne Katalylator:
184-188 kW (250-255 PS)
mit Katalylator:
165 kW (224 PS)
Länge: 4450 mm
Breite: 1864 mm
Höhe: 1320 mm
Radstand:
Leergewicht: 1240-1260 kg
Vorgängermodell:
Nachfolgemodell:

Der Maserati 228 (später 228i) war ein vom italienischen Automobilhersteller Maserati von 1984 bis 1992 produzierter Sportwagen.

Der 228 (2 Türen, 2,8-Liter-Motor) war ein viersitziges Stufenheckcoupé und wurde am 14. Dezember 1984, dem 70. Jahrestag der Maserati-Gründung, erstmals vorgestellt.

Beim 228 handelte es sich um ein zweitüriges Coupé auf dem längeren Radstand der viertürigen Maserati Biturbo-Modelle (2600 mm).

Angetrieben wurde der 228 von einem 255 PS starken 2,8-Liter-V6 mit Weber-Doppelvergaser und zwei IHI-Turboladern, die hier erstmals flüssigkeitsgekühlt waren. Obwohl anfangs vier Ventile je Zylinder und Doppelzündung geplant waren, kam in der Serie ein 18-ventiliger Motor mit Einfachzündung zum Einsatz. Serienmäßig war ein Fünfgang-Schaltgetriebe, auf Wunsch gab es eine Dreigangautomatik.

Die Formgebung des 228 orientierte sich am kleineren Biturbo, wirkte aber aufgrund der größeren Länge gestreckter und eleganter. Im Innenraum wurden hochwertige Stoffe, Leder und Hölzer verbaut.

1986 debütierte der 228i mit einer Einspritzversion des 2,8-Liters, die auf 250 oder, in Katalysator-Version, auf 224 PS kam. 1988 wurde die Dreigangautomatik durch eine Viergangeinheit ersetzt.

Quellen