Heim

Leaseplan

Dieser Artikel wurde auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden:  In einen Artikel über das gesamte Unternehmen LeasePlan umgestalten, nicht nur die Deutschlandniederlassung. Werbung raus, nicht-standardmäßige Formatierungen entfernen, Kategorien besser, Zahlen gegen veröffentlichte Jahresberichte verifizieren. -- Minderbinder 13:34, 10. Jun. 2008 (CEST)
LeasePlan
Unternehmensform Corporation N.V.
Gründung 1963
Unternehmenssitz Almere und Gouda
Mitarbeiter 6.000
Branche Leasing
Website leaseplan.nl

Das Unternehmen LeasePlan ist eine markenunabhängige Fuhrparkmanagementgesellschaft, die international operiert und zu den europäischen Marktführern im markenneutralen Full-Service-Leasing für Unternehmensfuhrparks gehört. Neben dem reinen Finanzleasing für betriebliche Fuhrparks umfassen die Serviceleistungen von LeasePlan u.a. Tankkarten, Unfall- und Schadenservice, Beratung und Versicherungen. Die LeasePlan-Gruppe hat über 60 Niederlassungen in 23 europäischen Staaten sowie in den USA, Brasilien, Indien, Australien, Neuseeland und den Vereinigten Arabischen Emiraten. LeasePlan betreut weltweit über 1,31 Millionen Fahrzeuge im betrieblichen Fuhrparkmanagement.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gründung

Die LeasePlan Beteiligungs- und Leasinggesellschaft mbH wird 1973 als dritte Tochtergesellschaft der ABN AMRO Lease Holding N. V. in Düsseldorf gegründet. In Kooperation mit zwei Mitarbeitern beginnt der damalige Geschäftsführer Hans Lützenkirchen das noch junge Unternehmen im Bereich Mobilienleasing zu etablieren.

Differenzierung und Expansion

Im Laufe der folgenden Jahre vergrößert sich das Unternehmen stetig, beginnt, sich in verschiedene Abteilungen zu differenzieren und gründet neue Unternehmenszweige, wie z.B. 1978 die LeasePlan Versicherungsgesellschaft. 1980 wird die LeasePlan Deutschland GmbH mit Schwerpunkt auf Mobilienleasing und Fuhrparkmanagement gegründet. Die 1987 erfolgte Konstitution der TravelCard GmbH als Anbieter für Dienstleistungskreditkarten stellt eine weitere Expansion dar. Um der gewachsenen Mitarbeiter- und Fahrzeugzahl gerecht zu werden, wechselt die LeasePlan Deutschland GmbH 1988 den Standort und zieht nach Neuss. Weitere Niederlassungen werden 1991 in Hamburg, Frankfurt und Stuttgart gegründet.

Fuhrparkmanagement wird zur Kernaufgabe

Ab den 1990er Jahren werden verstärkt Umstrukturierungen vorgenommen. 1996 werden die TravelCard Deutschland GmbH und die LeasePlan Beteiligungs- und Leasinggesellschaft mbH zur TravelCard Deutschland GmbH vereint und der Vertrieb und die Kundenbetreuung als getrennte Bereiche etabliert. Vier Jahre später nimmt die LeasePlan-Gruppe ein Re-Branding vor, um das prosperierende Unternehmenangemessen auf dem Weltmarkt positionieren zu können. Dabei wird der Bereich Equipment-Leasing verkauft und das Fuhrparkleasing und -management fortan zur Kernaufgabe definiert. 1996 wird LeasePlan als erste markenunabhängige Fuhrparkmanagementgesellschaft in Deutschland nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Das Gütesiegel wird dem Unternehmen 1999 erneut ausgestellt. Die LeasePlan-Fahrzeugbewertungssystematik wird 2001 nach Vertragsende mit dem Zertifikat „Faire Fahrzeugbewertung“ von der RWTÜV Anlagentechnik GmbH ausgezeichnet.

e-Tools, Umweltschutz und eine Marke für das Kleinflottensegment

2002 und 2003 entwickelt die LeasePlan Deutschland GmbH Internetkommunikations-Tools für Fuhrparkmanager und Fahrer, die Programme e-Manager und e-Driver. Unter neuen Gesellschaftern und dem neuen Geschäftsführer Johan Friman beginnt die LeasePlan Deutschland GmbH 2006 als eine der ersten Fuhrparkmanagementgesellschaften das Thema Umweltschutz in ihr Beratungskonzept zu integrieren. 2008 tritt LeasePlan Deutschland die Mitgliedschaft der EU-Expertenkommission F.L.E.A.T. (Fleet Environmental Action & AssessmenT) an, die es sich über die Dauer von zwei Jahren zum Ziel gesetzt hat, für die EU einen Empfehlungskatalog für Umweltinitiativen in Fuhrparks zu entwickeln.

Konzernstruktur

Die LeasePlan Deutschland GmbH ist zu 100% eine Tochtergesellschaft der niederländischen aus Almere. Die Muttergesellschaft unterhält Niederlassungen in 23 europäischen Staaten, sowie in den USA, Brasilien, Indien, Australien, Neuseeland und den Vereinigten Arabischen Emiraten. LeasePlan Deutschland hat aktuell Niederlassungen in Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, München und Neuss. Die LeasePlan Corporation N.V. gehört zu 50% der Volkswagen AG und zu jeweils 25% der Mubadala Development Company und der Olayan Group.

Geschäftszahlen

Jahr Vertragsbestand Verleastes Anlagevermögen Umsatzerlös
2007 77.400 Fahrzeuge 1,152 Milliarden € 836.000 TEUR
2006 71.700 Fahrzeuge 1,04 Milliarden € 813.561 TEUR
2005 68.300 Fahrzeuge 929.000 TEUR 740.980 TEUR
2004 64.700 Fahrzeuge 830.914 TEUR 666.634 TEUR
2003 60.000 Fahrzeuge 774.674 TEUR 629.399 TEUR
2002 58.379 Fahrzeuge 747.000 TEUR 600.438 TEUR

Serviceleistungen (Auswahl)

Den Kernarbeitsbereich der LeasePlan Deutschland GmbH stellt das betriebliche Fuhrparkmanagement dar.

Auszeichnungen

Referenzen

Weiterführende Informationen