Heim

Deborah Crombie

Deborah Crombie (* 1952) ist eine US-amerikanische Krimi-Schriftstellerin.

Aufgewachsen ist sie in Texas. Obwohl sie zuerst die Studienrichtung Biologie einschlug, besann sie sich dann ihrer Vorliebe für das Schreiben, arbeitete sie eine Zeit lang als Journalistin und Übersetzerin und ging für einige Zeit nach England und Schottland. Dort holt sie sich auch heute noch ihre Inspiration für ihre in Großbritannien spielende Krimiserie um Duncan Kincaid und Gemma James, die 1994 ihre Karriere als freie Schriftstellerin begründete.

Ähnlich wie das Duo Lynley & Havers bei Elizabeth George handelt es sich bei Kincaid & James um ein Polizistenduo von Vorgesetztem und Untergebener, wobei sich zwischen Superintendent Duncan Kincaid, einem geschiedenen Mittvierziger, und der allein erziehenden Mutter Sergeant Gemma James im Fortgang der Romane eine Beziehung anbahnt. Das Privatleben der Ermittler ist der rote Faden der Reihe und in Das verlorene Gedicht geht es sogar um den Mord an Kincaids Ex-Frau.

Deborah Crombie lebt mit ihrem Ehemann, der bei der Polizei beschäftigt ist, und einer Tochter in der nordtexanischen Kleinstadt Richardson.

Werke

Duncan Kincaid & Gemma James

Personendaten
Crombie, Deborah
US-amerikanische Krimi-Schriftstellerin
1952