Heim

Rolandas Pavilionis

Rolandas Pavilionis (* 3. Juli 1944 in Šiauliai; † 10. Mai 2006 in Vilnius) war ein litauischer Wissenschaftler, Philosoph und Politiker und von 2004 bis zu seinem Tod Mitglied des Europäischen Parlaments für die Liberalų Demokratų Partija als Teil der Fraktion Union für ein Europa der Nationen.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Pavilionis legte sein Abitur 1962 an der Abendschule in Šiauliai ab während er im Fahradwerk arbeitete. Im gleichen Jahr schrieb er sich an der Universität Vilnius an der Philologischen Fakultät ein. Das Studium wurde 1963-1966 durch den zweijährigen Grundwehrdienst in der Sowjetarmee unterbrochen. 1968 beendete er das Studium und wechselte zur Aspirantur auf dem Bereich Logik an die Wissenschaftliche Akademie der Ukrainischen SSR, die er als Kandidat der Wissenschaften beendete. Nach mehreren Jahren Dozententätigkeit in Vilnius konnte er 1977-1978 einen Forschungsaufenthalt bei dem Exillitauer Algirdas Julius Greimas an der Sorbonne durchführen, den er mit der Habilitation abschloss. 1982 wurde Pavilionis zum Professor an der Universität Vilnius berufen. Im Zuge von Glasnost und Perestroika war er einer der Protagonisten der Hochschulreform und der Beseitigung ideologisch geprägter Lehrinhalte von der Universität. Von 1988 an war er Prorektor, von 1990 bis 2000 war Pavilionis Rektor. In der Kadenz von 2000-2004 war er als Parteiloser Abgeordneter des Seimas für die Naujoji Sąjunga. Hier war er in mehreren parlamentarischen Komitees und Ausschüssen tätig, insbesondere als Vorsitzender des Komitees für Bildung und Wissenschaft. Nach den Ereignissen des 11. Septembers 2001 und der folgenden Eskalierung war der einzige litauische Politiker, der sich offen gegen eine militärische Option und den Anschluss an die Koalition der Willigen aussprach. 2004 wurde er ins Europäische Parlament gewählt. Nach seinem Tod rückte Eugenijus Maldeikis für ihn in das Europäische Parlament nach.

Pavilionis war ordentliches Mitglied mehrerer wissenschaftlicher Akademien und Träger verschiedener Orden und Auszeichnungen.

Posten im Europäischen Parlament (2004–2006)

Werke

Eine Auswahl in litauisch, russisch oder englisch erschienener Veröffentlichungen von Pavilionis.


Personendaten
Pavilionis, Rolandas
litauischer Politiker
3. Juli 1944
Šiauliai
10. Mai 2006
Vilnius