Heim

Jugendhaus St. Sebastian

Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du der Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung: Es gibt leider weder RK für missbrauchte Landgasthäuser noch für „Jugendhaus“er. Wie kann sowas relevant sein? Vergleichbar mit Hotelbetrieben weit unter der Relevanzschwelle für Firmen -- Ozroh 21:11, 24. Jun. 2008 (CEST)


Das Jugendhaus St. Sebastian (kurz SEB) des Bistums Erfurt wurde 1952 in einem alten Landgasthof gegründet. Es liegt in Erfurt-Hochheim, nahe dem Erfurter Steigerwald. Hier werden seit der Gründung Weiterbildungs- und Freizeitangebote für Jugendliche und junge Erwachsene, meist von der Jugendseelsorge des Bistums Erfurt, veranstaltet.

Geschichte

Die Gebäude des heutigen Jugendhauses gehörten früher zu einem Landgasthof. 1952 wurde dann das Jugendhaus gegründet und durch verschiedenste Umbauten den Anforderungen eines Jugendhauses angepasst. Auch seit 1952 gab es zahlreiche An- und Umbauten, bei denen beispielsweise eine Kapelle und weitere Gruppen- und Kreativräume entstanden. Die jüngsten Veränderungen 2002 passten das Jugendhaus an die neuen Brandschutzverordnungen an. Im Sommer 2008 sind umfangreiche Sanierungsmaßnahmen geplant. Besonders die sanitären Einrichtungen und die Küche werden hierbei an aktuelle Standards und Normen angepasst.

Siehe auch

Koordinaten: 50° 57' 13" N, 11° 0' 25" O