Heim

Fichtenwaldsänger

Fichtenwaldsänger

Männlicher Fichtenwaldsänger (Dendroica fusca)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Waldsänger (Parulidae)
Gattung: Dendroica
Art: Fichtenwaldsänger
Wissenschaftlicher Name
Dendroica fusca
(Statius Müller, 1776)

Der Fichtenwaldsänger (Dendroica fusca) ist ein kleiner Vogel in der Familie der Waldsänger (Parulidae). Die englische Bezeichnung "Blackburnian Warbler" geht auf die englische Botanikerin Anna Blackburne zurück.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Am Kopf, an der Kehle und am Brustbereich ist das Federkleid leuchtend orange. Das Rückengefieder und die Flügeldecken sind grauschwarz bis graubraun mit weißen Flecken auf den Flügeln. Das Unterseitengefieder hat eine gelbliche Farbe mit schwarzen Streifen an den Flanken. Im Gegensatz zu dem Männchen ist das Weibchen matter gefärbt und hat ein stumpferes orange am Kopfbereich und an der Brust. Die Jungvögel tragen ein ähnliches Federkleid wie die erwachsenen Weibchen.

Ernährung

Seine Nahrung besteht überwiegend aus Insekten. Im Winter erweitert er seinen Speiseplan um Beeren und Früchten. Für die nordamerikanischen Wälder im Norden ist er wichtig, da er vor allem Schädlinge und die Raupen von schädlichen Insekten vertilgt.

Vorkommen

Die Brutgebiete befinden sich im Osten von Nordamerika, von Südkanada über die Great Lakes und Neuengland bis nach North Carolina. Zum Überwintern zieht der Fichtenwaldsänger in die Anden nach Südamerika, Kolumbien, Ecuador und Peru. Weitere Gebiete befinden sich in Venezuela und Panama, in denen sich jedoch eine kleinere Anzahl von Fichtenwaldsängern einfinden als in den anderen Gebieten. Als seltener Gast kommt er auch in Westeuropa vor.

Literatur

 Commons: Fichtenwaldsänger – Bilder, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Fichtenwaldsänger – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik