Heim

Emsium

System Serie Stufe ≈ Alter (mya)
höher höher höher jünger
Devon Oberdevon Famennium 359,2–374,5
Frasnium 374,5–385,3
Mitteldevon Givetium 385,3–391,8
Eifelium 391,8–397,5
Unterdevon Emsium 397,5–407
Pragium 407–411,2
Lochkovium 411,2–416
tiefer tiefer tiefer älter

Das Emsium (im deutschen Sprachgebrauch meist verkürzt zu Ems) ist die oberste geologische Stufe des Unterdevons (Devon). Die Stufe umfasst den Zeitraum von 407 Millionen bis 397,5 Millionen Jahren. Die Stufe folgt auf das Pragium (Devon) und wird vom Eifelium überlagert.

Inhaltsverzeichnis

Definition

Die Untergrenze der Stufe bildet das Erstauftreten der Conodonten-Art Polygnathus kitabicus (= Polygnathus dehiscens. Die Obergrenze der Stufe wird durch das Erstauftreten der Conodonten-Art Polygnathus costatus partitus definiert.

Namensgebung

Die Stufe ist nach Bad Ems in Deutschland benannt. Stufe und Name wurden von H. D. de Dorlodot 1900 in die wissenschaftliche Literatur eingeführt. Das offizielle Referenzprofil der Internationalen Kommission für Stratigraphie ("Global Stratotype Section and Point" = GSSP) für das Emsium liegt in der Zinzil'ban-Schlucht, südöstlich von Samarkand, Usbekistan[1].

Einzelnachweise

  1. Emsian Stage Boundary, das Referenzprofil des Emsiums (Global Boundary Stratotype Section and Point, GSSP) der Ems-Stufe bei der International Commission on Stratigraphy (en.)

Literatur