Heim

Türkiye Kupası

Fortis Türkiye Kupası
Verband Türkiye Futbol Federasyonu
Erstaustragung 1963
Mannschaften 20 Teams (Gruppenphase)
Titelträger Kayserispor
Rekordtitelträger Galatasaray Istanbul (14)
Internetseite www.tff.org

Der Türkiye Kupası („Türkei-Pokal“) ist der Pokalwettbewerb für türkische Vereinsmannschaften. Er wird jährlich vom Türkischen Fußballbund (Türkiye Futbol Federasyonu, TFF) veranstaltet. Das Turnier trägt seit der Saison 2005/06 als Fortis Türkiye Kupası den Namen des belgischen Sponsors Fortis. Aktueller Titelträger ist Kayserispor, Rekordpokalsieger ist Galatasaray Istanbul mit 14 Titeln.

Inhaltsverzeichnis

Name

Von der Saison 1962/63 bis zur Saison 1979/80 hieß der Pokal Türkiye Kupası, danach bis 1991/92 Federasyon Kupası. Ab der Saison 1992/93 wurde er wieder Türkiye Kupası genannt.

Geschichte

In der Saison 1963/64 wurde der Türkeipokal zum ersten Mal ausgetragen.

Das erste Endspiel um den Pokal fand mit Hin- und Rückspiel statt. Im Finale trafen sich Galatasaray Istanbul und Fenerbahçe Istanbul. Sowohl das Hinspiel als auch das Rückspiel hatte Galatasaray mit 2:1 für sich entschieden und wurde somit der erste Sieger des Türkiye Kupasi.

Modus

In den ersten beiden Qualifikationsrunden, wird durch das KO-System entschieden welche Mannschaft in die Gruppenphase zieht. Die vier besten Mannschaften aus der Süper Lig des Vorjahres haben ein Freilos und müssen sich nicht für die Gruppenphase qualifizieren. Die Gruppenphase besteht aus vier Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften. Alle Teams aus einer Gruppe begegnen sich einmal. Die zwei besten Mannschaften aus den Gruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale. Im Viertelfinale sowie im Halbfinale spielen die Mannschaften zweimal gegeneinander. Das Endspiel findet an einem neutralen Stadion statt. Seit 2000 spielen die Mannschaften nur einmal im Finale. In den Jahren zuvor gab es ein Hinspiel und ein Rückspiel.

Teilnahme

Um den türkischen Pokal spielen jährlich 54 Mannschaften, die durch ein fest vorgegebenes Schema ausgewählt werden:

Internationale Teilnahme

Wenn der Sieger sich über die Süper Lig für die Champions League qualifiziert hat oder an der Champions-League-Qualifikation teilnimmt, geht das Recht der Teilnahme am UEFA-Pokal automatisch auf den Verlierer des Endspiels über. Sind beide Endspielteilnehmer bereits über die Süper Lig für die Champions League oder den UEFA-Pokal qualifiziert, zieht der bestplatzierte Verein der Süper Lig, der nicht für mindestens den UEFA-Cup qualifiziert ist, in diesen ein.

Preise

Der Sieger des Pokalwettbewerbs erhält vom türkischen Verband eine Trophäe und insgesamt 50 Medaillen für die Spieler, Trainer, den Präsidenten und Funktionäre.[1]Des Weiteren wird eine Prämie, die sich aus den Fernseheinnahmen und den Sponsorenbeteiligungen ergibt, an die Teilnehmer der Gruppenphase vergeben. Je nach Leistung ab der Gruppenphase erstreckt sich die Summe zwischen ca. 100.000,- US-Dollar und ca. 3.000.000,- US-Dollar.[2]

Endspiele und Gewinner des türkischen Pokales

Jahr Sieger Zweiter Ergebnis
1963 Galatasaray Istanbul Fenerbahçe Istanbul 2:1, 2:1
1964 Galatasaray Istanbul Altay Izmir 0:0, 0:0 (Altay ist im 2. Spiel nicht angetreten)
1965 Galatasaray Istanbul Fenerbahçe Istanbul 0:0, 1:0
1966 Galatasaray Istanbul Beşiktaş Istanbul 1:0
1967 Altay Izmir Göztepe Izmir 2:2 (Münzenentscheid für Altay Izmir)
1968 Fenerbahçe Istanbul Altay Izmir 2:0, 0:1
1969 Göztepe Izmir Galatasaray Istanbul 1:0, 1:1
1970 Göztepe Izmir Eskişehirspor 3:1, 1:2
1971 Eskişehirspor Bursaspor 2:0, 0:1
1972 MKE Ankaragücü Altay Izmir 3:0, 0:0
1973 Galatasaray Istanbul MKE Ankaragücü 3:1, 1:1
1974 Fenerbahçe Istanbul Bursaspor 3:0, 0:1
1975 Beşiktaş Istanbul Trabzonspor 2:0, 0:1
1976 Galatasaray Istanbul Trabzonspor 0:1, 1:0 (Galatasaray gewann 5:4 nach Elfmeterschießen)
1977 Trabzonspor Beşiktaş Istanbul 1:0, 0:0
1978 Trabzonspor Adana Demirspor 3:0, 0:0
1979 Fenerbahçe Istanbul Altay Izmir 2:0, 1:2
1980 Altay Izmir Galatasaray Istanbul 1:0, 1:1
1981 MKE Ankaragücü Boluspor 2:1, 0:0
1982 Galatasaray Istanbul MKE Ankaragücü 3:0, 1:2
1983 Fenerbahçe Istanbul Mersin Idmanyurdu SK 2:0, 2:1
1984 Trabzonspor Beşiktaş Istanbul 2:0
1985 Galatasaray Istanbul Trabzonspor 0:0, 2:1
1986 Bursaspor Altay Izmir 2:0
1987 Gençlerbirliği Ankara Eskişehirspor 5:0, 1:2
1988 Sakaryaspor Samsunspor 2:0, 1:1
1989 Beşiktaş Istanbul Fenerbahçe Istanbul 1:0, 2:1
1990 Beşiktaş Istanbul Trabzonspor 2:0
1991 Galatasaray Istanbul MKE Ankaragücü 3:1
1992 Trabzonspor Bursaspor 5:1, 0:3
1993 Galatasaray Istanbul Beşiktaş Istanbul 1:0, 2:2
1994 Beşiktaş Istanbul Galatasaray Istanbul 3:2, 0:0
1995 Trabzonspor Galatasaray Istanbul 3:2, 1:0
1996 Galatasaray Istanbul Fenerbahçe Istanbul 1:0, 1:1
1997 Kocaelispor Trabzonspor 1:0, 1:1
1998 Beşiktaş Istanbul Galatasaray Istanbul 1:1, 1:1 (Beşiktaş gewann 4:2 nach Elfmeterschießen)
1999 Galatasaray Istanbul Beşiktaş Istanbul 0:0, 2:0
2000 Galatasaray Istanbul Antalyaspor 5:3
2001 Gençlerbirliği Ankara Fenerbahçe Istanbul 2:2 (Gençlerbirliği gewann 4:1 nach Elfmeterschießen)
2002 Kocaelispor Beşiktaş Istanbul 4:0
2003 Trabzonspor Gençlerbirliği Ankara 3:1
2004 Trabzonspor Gençlerbirliği Ankara 4:0
2005 Galatasaray Istanbul Fenerbahçe Istanbul 5:1
2006 Beşiktaş Istanbul Fenerbahçe Istanbul 3:2
2007 Beşiktaş Istanbul Kayseri Erciyesspor 1:0 (nach Verlängerung)
2008 Kayserispor Gençlerbirliği Ankara 0:0 (Kayserispor gewann 11:10 nach Elfmeterschießen)

Übersicht

Pl. Mannschaft Finalteilnahmen Finalsiege Finalniederlagen
1. Galatasaray Istanbul 19 14 5
2. Beşiktaş Istanbul 13 7 6
3. Trabzonspor 12 7 5
4. Fenerbahçe Istanbul 11 4 7
5. Altay Izmir 7 2 5
6. MKE Ankaragücü 5 2 3
0 Gençlerbirliği Ankara 5 2 3
8. Bursaspor 4 1 3
9. Göztepe Izmir 3 2 1
10. Eskişehirspor 3 1 2
11. Kocaelispor 2 2 0
12. Sakaryaspor 1 1 0
0 Kayserispor 1 1 0
14. Adana Demirspor 1 0 1
0 Kayseri Erciyesspor 1 0 1
0 Antalyaspor 1 0 1
0 Samsunspor 1 0 1
0 Mersin Idmanyurdu SK 1 0 1
0 Boluspor 1 0 1

Einzelnachweise

  1. Fortis Türkiye Kupası Statüsü
  2. Kupayı Kazanan Parayı da Kazanıyor!

Weblink

Offizielle Webseite des Wettbewerbs