Heim

Untersetzer

Ein Untersetzer ist ein tellerähnlicher Gegenstand.

Er kann verschiedene Zwecke erfüllen:

Ein Untersetzer dient also immer dem Schutz, dem Schutz von Teppich, Tisch, Fußboden oder Möbel. Topfuntersetzer können völlig flach sein, wie Kacheln, oder aus Bast, Holz, Baumringen oder Kork bestehen. Gemein ist den Materialien, dass sie hitzebeständig bis zu etwa 90°C sind und dass sie die Wärme dämmen. Blumentopfuntersetzer dienen zum Auffangen von überflüssigem Gießwasser, sie sollten daher wasserundurchlässig sein und haben deshalb meistens einen hohen Rand, damit sie nicht überlaufen.

Eine spezielle Form des Untersetzers ist die Untertasse. Sie fängt Tropfen unter Tassen auf.

Auch Bierdeckel stellen eine Spezialform von Untersetzern dar : ursprünglich zum Abdecken von Biergläsern wird dieser häufig in Gaststätten mit den Getränken geliefert, um die Tischdecken zu schonen.

Auch für Weingläser gibt es spezielle Untersetzer, man kann sie als Pendant der gehobenen Esskultur zu den Bierdeckeln betrachten.

Das Gegenteil von einem Untersetzer ist die oben erwähnte Abdeckung von Gläsern zum Schutz vor Wärmeverlust oder vor (hereinfallendem) Schmutz.

Untersetzer sind nicht das Gegenteil von Übersetzern, sondern von Schoppedeckeln.

Der Unterdeckel ist ein Teil der Schutzkultur, die sich bei uns etabliert hat: das Holz zum Beispiel des Tisches wird geschützt durch den Lack, der Lack durch eine Tischdecke und die Tischdecke durch den Untersetzer. Die ursprünglich schützenswerten Gegenstände wurden im Laufe der Zeit auch zum Objekt des Schutzes.