Heim

Diskussion:Mittenfrequenz

Also, dass im angegebenen Beispiel die Bandbreite klein gegenüber der Mittenfrequenz ist, kann man wirklich nicht behaupten (Bandbreite etwa 15kHz, Mittenfrequenz 866 Hz). Die Näherung ist daher hier wirklich nicht zu verwenden. Dagegen im HF-Bereich fast immer:

Mittelwellensender im Band 1500kHz+/-4.5kHz, Bandbreite 9kHz
geometrisches Mittel 1499,993 kHz
arithmetisches Mittel 1500 kHz

daher muss man ja nicht gleich Wurzelziehen! Die Behauptung im früheren Artikel ist daher nach wie vor richtig, auch wenn der jetzige Artikel krampfhaft das Gegenteil beweisen will und allen, die einfach das arithmetische Mittel verwenden, Irrtümer nachzuweisen versucht. Hubi 17:32, 5. Apr 2004 (CEST)

Es ist didaktisch unklug.... ... ist das klug, sowas in einen Artikel zu schreiben. Und dass das arithmetische Mittel ungleich dem geometrischen Mittel ist, sieht man schon an der Formel, da brauchts den Weblink mE doch nicht unbedingt. Hubi 18:47, 5. Apr 2004 (CEST)

An den anonymen Autor: Bitte lass doch die (mE albernen) Formulierungen wie "durch Unwissen", "eben nicht", "ziemlich unrichtig" usw. usf und beachte wenigstens ein bisschen, dass die potentiellen Leser nicht latent beschimpft werden wollen Hubi 18:57, 5. Apr 2004 (CEST)

Vielen Dank Hubi für die sorgfältige Überarbeitung zu diesem Begriff. 16:35, 6. Apr 2004 Ebs