Heim

Enzo Barboni

Enzo Barboni (* 10. Juli 1922 in Rom; † 23. März 2002 in Rom) war ein italienischer Kameramann und Filmregisseur.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Nachdem Barboni im 2. Weltkrieg als Berichterstatter an der deutsch-russischen Front gedient hatte, wandte er sich der Kameraarbeit zu. 1961 wurde er Chefkameramann und fotografierte in dieser Eigenschaft unter anderem 1966 den Italowestern Django von Sergio Corbucci, mit dem er seit Sandalenfilm-Zeiten zusammenarbeitete.

Ab 1970 startete Barboni unter dem Pseudonym E. B. Clucher seine Karriere als Regisseur. Nach „ernstem“ Start galt er in der Folgezeit als Erfinder des humorvollen Prügelwestern. 1967 drehte er mit der Sängerin Rita Pavone und dem vom Karl-May-Film zum Italowestern übergewechselten Terence Hill den Musik-Western Blaue Bohnen für ein Halleluja (Rita nel West). Danach schrieb Clucher die Drehbücher und führte auch Regie bei den erfolgreichen Filmen mit Bud Spencer und Terence Hill. Auch abseits der Italowestern konzentrierte er sich auf Komödien.

Sein später Versuch, den Erfolg der Spencer/Hill-Filme ohne die Hauptdarsteller zu wiederholen, scheiterte 1994.

Filme

Filme als Kameramann

Filme als Regisseur

Literatur


Personendaten
Barboni, Enzo
E. B. Clucher
italienischer Drehbuchautor und Regisseur
10. Juli 1922
Rom
23. März 2002
Rom