Heim

Samtgemeinde Rodenberg

Wappen Deutschlandkarte
DMS
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Schaumburg
Verwaltungssitz: Rodenberg
Geografische Lage: 52° 16′ N, 9° 22′ O Koordinaten: 52° 16′ N, 9° 22′ O
Höhe: 135 m ü. NN
Fläche: 86,21 km²
Einwohner: 15.967 (30. Juni 2007)
Bevölkerungsdichte: 185 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 31867 bzw. 31552
Vorwahlen: 05043 bzw. 05723
Kfz-Kennzeichen: SHG
Gemeindeschlüssel: 03 2 57 406
Gliederung: 6 Mitgliedsgemeinden
Adresse der
Samtgemeindeverwaltung:
Amtsstraße 5
31552 Rodenberg
Politik
Samtgemeindebürgermeister: Uwe Heilmann (SPD)
Samtgemeinderat:
32 Sitze
SPD: 17 Sitze
CDU: 11 Sitze
FDP: 1 Sitz
WGA: 1 Sitz
WGR: 1 Sitz
WIR: 1 Sitz

Die Samtgemeinde Rodenberg ist ein Gemeindeverband im Landkreis Schaumburg in Niedersachsen. Sie zählt ca. 16.000 Einwohner und hat ihren Sitz in Rodenberg.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Die Samtgemeinde liegt im Deister-Sünteltal zwischen den Höhenzügen Deister und Süntel und den Bückebergen, südwestlich von Hannover. Mit den Bundesstraßen B442 und B65 und der Autobahn 2 (Anschlussstelle Lauenau) gibt es günstige Verbindungen nach Hameln und Hannover. Die Rodenberger Aue und weitere kleine Bäche durchfließen die Samtgemeinde.

Gliederung

Geschichte

Die Samtgemeinde Rodenberg wurde im Zuge der niedersächsischen Gebietsreform im Jahr 1974 gebildet. Ihr gehören sechs Mitgliedsgemeinden an, die vorher zu den aufgelösten Landkreisen Springe (Hülsede, Lauenau, Messenkamp, Pohle) und Grafschaft Schaumburg (Apelern und Rodenberg) angehörten. Außerdem wurden kleine Gemeinden aufgelöst und größeren angeschlossen (siehe Gliederung).

Politik

Am 10. September 2006 wurde ein neuer Samtgemeinderat gewählt:

Samtgemeinderat

Ratsvorsitzender ist Heinrich Oppenhausen (SPD).

Bürgermeister

Samtgemeindebürgermeister ist seit dem 1. November 2001 Uwe Heilmann (SPD). Er wurde am 10. September 2006 mit 67,8% der gültigen Stimmen für weitere acht Jahre wiedergewählt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

Die Heimatmuseen in Lauenau und Rodenberg.

Bauwerke

Apelern:

Hülsede:

Lauenau:

Rodenberg:

Parks

Naturdenkmäler

Sport

In nahezu jedem Ort in der Samtgemeinde finden sich ein oder mehrere Sportvereine. Der Lauenauer Verein „Victoria Lauenau“ zählt mit über 1.400 Mitglieder zu den größten der gesamten Region. In vier Mitgliedsgemeinden gibt es Schützenvereine. Außerdem befinden sich im Lauenauer „Gewerbepark“ ein Kampfsportzentrum (Dōjō), ein Leistungszentrum für Bogenschützen und in der Festhalle „Sägewerk“ Schaumburgs erste und einzige Boulehalle.

Regelmäßige Veranstaltungen

Regelmäßige Ausstellungen

Der Lauenauer „Gewerbepark“ ist zum kulturellen Zentrum des Ortes avanciert. Regelmäßig stellen dort die „Schaumburger Künstler“ ihre Werke aus. Auch ein Stuhlmuseum und die „femmeArt“, ein Projekt von Künstlerinnen, waren dort schon zu Gast. Direkt nebenan findet sich ein Atelier, das regelmäßig geöffnet ist.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Die Samtgemeinde Rodenberg wird durch die A2 geteilt. Anschlussstellen befinden sich direkt in Lauenau oder im benachbarten Bad Nenndorf. Des Weiteren wird sie nördlich durch die B65 begrenzt. Von Nord nach Süd durchzieht sich die B442. Die Rattenfängerstadt Hameln oder die Landeshauptstadt Hannover mit ihrem Flughafen Langenhagen erreicht man jeweils in 30 Minuten.

Ansässige Unternehmen

In den Gewerbegebieten der Samtgemeinde sitzen zahlreiche Unternehmen. Das Verlagshaus Oppermann aus Rodenberg stellt Druckproduktionen aus ganz Deutschland her und bringt vier Wochenzeitungen heraus. Die Rodenberger Firma KTR ist auf Kunststofftechnik spezialisiert. Im Lauenauer „Logistikpark“, direkt an der A2, sitzt das Logistikunternehmen GEFCO, das auf 6.500 m² Fläche Waren aus ganz Europa umschlägt. Gleich daneben findet sich das Truck Center Lauenau.

Öffentliche Einrichtungen

Bildung

Persönlichkeiten