Heim

Robin Cousins

Eiskunstlaufen
Gold 1980 Herren

Robin Cousins (* 17. August 1957 in Bristol, England, Großbritannien) war ein britischer Eiskunstläufer. Er wurde 1980 Olympiasieger.

Robin Cousins begann mit neun Jahren mit dem Eiskunstlaufen. Seine Trainerin war zunächst Pam Davies, später wechselte er dann zu Carlo Fassi. Nach seinem Olympiasieg und seiner zweiten Vizeweltmeisterschaft, beides 1980, wechselte er zu den Profis. Die Profikarriere beendete er erst im Jahr 2000 wegen seiner Knie- und Rückenprobleme. Anschließend übertrug er sein Talent und sein Gespür für Choreographie und Musik erfolgreich auf die Bühne. Er spielte Hauptrollen in den Musicals "Cats" und "The Rocky Horror Show" und choreographierte zahlreiche Eis- und Tanzshows. Das britische Königreich ehrte ihn für seine herausragenden künstlerischen Leistungen mit dem Titel "Member of the British Empire" (MBE). Er ist noch immer Gastkommentator bei der BBC und auch Schauspieler im Londoner West-End. Robin Cousins hat heute ein eigenes Unternehmen, Cousins Entertainment Ltd..


Erfolge/Ergebnisse als Einzelläufer bei den Herren

Olympische Winterspiele

Weltmeisterschaften

Europameisterschaften

Personendaten
Cousins, Robin
englischer Eiskunstläufer
17. August 1957
Bristol