Heim

Peter Zakowski

Peter Zakowski
Germany
DTM-Rennen
Erstes Rennen Circuit Zolder 1991
Letztes Rennen Donington 1991
DTM-Teams
1991 BMW
DTM-Statistik
Rennen Poles Podien Siege
21 0 0 0
Schnellste Runden  ?
Führungsrunden  ? Runden über ? km
Meister-Titel 0
Meister-Punkte 4
(Stand: 6. Oktober 2007)

Peter Zakowski (* 13. Mai 1966) ist ein deutscher Rennfahrer und, als Nachfolger seines Vaters Erich Zakowski, Besitzer des Rennstalls Zakspeed. Sein Wohnsitz ist Burgbrohl in Rheinland-Pfalz.

Inhaltsverzeichnis

Laufbahn

Seine Ersten erfolge feierte Zakowski im Kartsport. Dort wurde er 1980 Europameister und wechselte daraufhin in die Formel Ford. 1986–1990 Formel 3 und 1990–1991 Formel 3000 waren seine letzten fahrerischen Abstecher in den Formelsport. 1991 wechselte Zakowski in die DTM und fuhr dort für das Privatteam Unitron einen BMW M3. Er erreichte in 21 Rennen 4 Punkte und wurde in der Gesamtwertung 24. In diesem Jahr wurde er auch ITR-Cup-Gewinner.

1997 gewann Zakowski zum ersten Mal das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Bei diesem Rennen noch auf BMW M3 GTR. 1999, 2001 und 2002 wiederholte er diesen Triumph und gewann auf Zakspeed Viper. 2000 wurde er hier Zweiter, 2005 Dritter.

Schwierigkeiten

Im September 2006 meldete Peter Zakowski beim Insolvenzgericht Bitburg (Eifel) Privatinsolvenz an[1]. Inwieweit sich diese auf das Rennteam auswirkt, ist noch unklar, allerdings wurde der im Jahr 2006 in der FIA-GT1-Kategorie eingesetzte Saleen in diversen Motorsportzeitschriften zum Leasing angeboten. Der für 2007 geplante Einsatz von drei Mosler MT900 in der GT3-Kategorie scheiterte an einer fehlenden Homologation durch die FIA. Inzwischen hat auch Team-Manager Andreas Leberle den Zakspeed-Rennstall verlassen[2].

Siehe auch

Einzelnachweis

  1. Meldung in Sport Auto, Ausgabe 01/2007
  2. Meldung in Sport-Auto 05/2007
Personendaten
Zakowski, Peter
deutscher Rennfahrer und Besitzer des Rennstalls Zakspeed
13. Mai 1966