Heim

Christijan Albers

Christijan Albers
the Netherlands
Formel-1-Grand-Prix
Erster Grand Prix Australien 2005
Letzter Grand Prix Großbritannien 2007
Formel-1-Teams
2005 Minardi · 2006 Midland · 2007 Spyker
Formel-1-Statistik
Rennen Poles Podien Siege
46 0 0 0
Schnellste Runden 0
Führungsrunden 0 Runden über 0 km
WM-Titel
WM-Punkte 4
Christijan Albers
the Netherlands
DTM-Rennen
Erstes Rennen Hockenheim 2001
DTM-Teams
2001–2004  Mercedes-Benz  · 2008 Audi 
DTM-Statistik
Rennen Poles Podien Siege
41  ? 13 5
Schnellste Runden  ?
Führungsrunden  ? Runden über ? km
Meister-Titel
Meister-Punkte 148

Christijan Albers (* 16. April 1979 in Eindhoven) ist ein niederländischer Automobilrennfahrer und der Sohn des in den späten 1970ern und frühen 1980ern im Motorsport Rallycross europaweit bekannten Porsche-911-Carrera-Fahrers André Albers (Internationaler Niederländischer Rallycross-Meister 1979 und 5. Rang der GT-Division der FIA Rallycross-Europameisterschaft 1979) aus Nigtevecht.

Christijan Albers wurde im Jahre 1999 Meister der deutschen Formel 3. Nach Einsätzen in der Formel 3000 im Jahr 2000 fuhr er ab 2001 durch die Vermittlung des Freundes seines Vaters und Ex-Rallycross-Fahrers Paul Fauchey für Mercedes in der DTM, zunächst für die Nachwuchsteams Team Rosberg und Persson Motorsport mit Vorjahresmaterial. Nach dem überraschenden Rücktritt von Uwe Alzen, Anfang 2003, wechselte er zum Topteam H.W.A. AG und scheiterte am Saisonende im Kampf um den Titel denkbar knapp gegen seinen Teamkollegen Bernd Schneider.

Für die Saison 2005 wechselte der Niederländer in die Formel 1 und wurde dort vom Minardi-Team verpflichtet. Beim Großen Preis der USA in Indianapolis am 19. Juni 2005 holte er als Fünfter von nur sechs gestarteten Fahrern seine einzigen vier WM-Punkte.

2006 fuhr er für das neue Midland-Team, welches sich seit dem Großen Preis von China im Besitz von Spyker befindet. Jedoch blieb er in 18 Rennen punktelos.

2007 startete Albers für das Midland-Nachfolgeteam Spyker F1. Der Vertrag wurde jedoch am 10. Juli 2007 beendet, weil nach Darstellung von Spyker einer seiner persönlichen Sponsoren den vereinbarten Zahlungen an das Team nicht nachgekommen war.[1] Albers selbst war enttäuscht und empfand die Entscheidung von Spyker als unfair.[2]

In der Saison 2008 wird Albers wieder in der DTM fahren. Er fährt einen Audi des Teams Futurecom TME.

Einzelnachweise

  1. Spyker-Pressemitteilung vom 10. Juli 2007
  2. Statement von Christijan Albers zum Thema Spyker vom 11. Juli 2007
Personendaten
Albers, Christijan
niederländischer Automobilrennfahrer
16. April 1979
Eindhoven