Heim

William Totok

William Totok (* 21. April 1951 in Comloşu Mare, Bezirk Timiş, Rumänien) ist ein rumäniendeutscher Schriftsteller und Publizist.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Er studierte in Timişoara Germanistik und Rumänistik und ist Gründungsmitglied der bekannten „Aktionsgruppe Banat“ (1972-1975). Wegen der „Verbreitung staatsfeindlicher Gedichte“ wurde er 1975-1976 inhaftiert.

Totok veröffentlichte zahlreiche Gedichte, Aufsätze, historische Studien, Film- und Theaterchroniken, Rezensionen, Literaturkritik sowie Essays. Er ist Mitglied des „Arbeitskreises für Geschichte und Kultur in Ostmittel- und Südosteuropa e.V.“, Redaktionsmitglied der „Halbjahresschrift für südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik“ und betreut die Online-Ausgabe dieser Publikation. Totok gehörte dem „Menschenrechtskomitee Rumänien“ in der Heinrich-Böll-Stiftung an und war Mitglied der von Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel geleiteten Internationalen Kommission zur Erforschung des rumänischen Holocaust, die im Jahr 2004 ihren im Internet abrufbaren Abschlussbericht[1] vorlegte.

Er lebt in Berlin und schreibt u. a. für die Tageszeitung taz.

Preise

Einzelnachweise

  1. yadvashem.org
Personendaten
Totok, William
rumäniendeutscher Schriftsteller und Publizist
21. April 1951
Comloşu Mare, Bezirk Timiş