Heim

Olympische Sommerspiele 2000/Leichtathletik

Bei den XXVII. Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney fanden 46 Wettkämpfe in der Leichtathletik statt. Marion Jones, von 2000 bis 2007 als dreifache Gold- und zweifache Bronzemedaillengewinnerin geführt, wurde am 12. Dezember 2007 nachträglich disqualifiziert; ob es Nachrücker gibt – und wenn ja, wen – will das IOC erst entscheiden, wenn weitere mögliche Dopingfälle im Rahmen der BALCO-Ermittlungen abschließend geklärt sind.[1] Jones hatte die Medaillen am 8. Oktober 2007 nach einem Dopinggeständnis bereits zurückgegeben.[2]

Inhaltsverzeichnis

Männer

100 m

Platz Land Athlet Zeit
1 USA Maurice Greene 9,87 s
2 TRI Ato Boldon 9,99 s
3 BAR Obadele Thompson 10,04 s
4 GBR Dwain Chambers 10,08 s
5 USA Jon Drummond 10,09 s
6 GBR Darren Campbell 10,13 s
7 SKN Kim Collins 10,17 s
GHA Aziz Zakari DNF


200 m

Platz Land Athlet Zeit
1 GRE Konstantinos Kenteris 20,09 s
2 GBR Darren Campbell 20,14 s
3 TRI Ato Boldon 20,20 s


400 m

Platz Land Athlet Zeit
1 USA Michael Johnson 43,84 s
2 USA Alvin Harrison 44,40 s
3 JAM Gregory Haughton 44,70 s


800 m

Platz Land Athlet Zeit
1 GER Nils Schumann 1:45,08 min
2 DEN Wilson Kipketer 1:45,14 min
3 ALG Djabir Saïd-Guerni 1:45,16 min


1500 m

Platz Land Athlet Zeit
1 KEN Noah Ngeny 3:32,07 min (OR)
2 MAR Hicham El Guerrouj 3:32,32 min
3 KEN Bernard Lagat 3:32,44 min


5000 m

Platz Land Athlet Zeit
1 ETH Million Wolde 13:35,49 min
2 ALG Ali Saïdi-Sief 13:36,20 min
3 MAR Brahim Lahlafi 13:36,47 min


10000 m

Platz Land Athlet Zeit
1 ETH Haile Gebrselassie 27:18,20 min
2 KEN Paul Tergat 27:18,29 min
3 ETH Assefa Mezgebu 27:19,75 min


Marathon

Platz Land Athlet Zeit
1 ETH Gezahegne Abera 2:10:11 h
2 KEN Erick Wainaina 2:10:31 h
3 ETH Tesfaye Tola 2:11:10 h


20km Gehen

Platz Land Athlet Zeit
1 POL Robert Korzeniowski 1:18:59 h
2 MEX Noé Hernández 1:19:03 h
3 RUS Wladimir Andrejew 1:19:27 h


50km Gehen

Platz Land Athlet Zeit
1 POL Robert Korzeniowski 3:42:22 h
2 LAT Aigars Fadejevs 3:43:40 h
3 MEX Joel Sánchez 3:44:36 h


110 m Hürden

Platz Land Athlet Zeit
1 CUB Anier García 13,00 s
2 USA Terrence Trammell 13,16 s
3 USA Mark Crear 13,22 s


400 m Hürden

Platz Land Athlet Zeit
1 USA Angelo Taylor 47,50 s
2 KSA Hadi Soua'an Al-Somaily 47,53 s
3 RSA Llewellyn Herbert 47,81 s


3000 m Hindernis

Platz Land Athlet Zeit
1 KEN Reuben Kosgei 8:21,43 min
2 KEN Wilson Boit Kipketer 8:21,77 min
3 MAR Ali Ezzine 8:22,15 min


4 x 100 m Staffel

Platz Land Athlet Zeit
1 USA Jon Drummond
Bernard Williams
Brian Lewis
Maurice Greene
37,61 s
2 BRA Vicente de Lima
Édson Ribeiro
André da Silva
Claudinei da Silva
37,90 s
3 CUB José Angel Cesar
Luis Alberto Pérez-Rionda
Iván García
Freddy Mayola
38,04 s


4 x 400 m Staffel

Platz Land Athlet Zeit
1 USA Alvin Harrison
Antonio Pettigrew
Calvin Harrison
Michael Johnson
2:56,35 min
2 NGR Clement Chukwu
Jude Monye
Sunday Bada
Eneflok Udo-Obong
2:58,68 min
3 JAM Michael Blackwood
Gregory Haughton
Christopher Williams
Danny McFarlane
2:58,78 min


Hochsprung

Platz Land Athlet Höhe
1 RUS Sergei Kljugin 2,35 m
2 CUB Javier Sotomayor 2,32 m
3 ALG Abderrahmane Hammad 2,32 m


Weitsprung

Platz Land Athlet Weite
1 CUB Iván Pedroso 8,55 m
2 AUS Jai Taurima 8,49 m
3 UKR Roman Schurenko 8,31 m


Stabhochsprung

Platz Land Athlet Höhe
1 USA Nick Hysong 5,90 m
2 USA Lawrence Johnson 5,90 m
3 RUS Maxim Tarassow 5,90 m


Dreisprung

Platz Land Athlet Weite
1 GBR Jonathan Edwards 17,71 m
2 CUB Yoel García 17,47 m
3 RUS Denis Kapustin 17,46 m


Speerwerfen

Platz Land Athlet Weite
1 CZE Jan Železný 90,17 m (OR)
2 GBR Steve Backley 89,85 m
3 RUS Sergei Makarow 88,67 m


Diskuswerfen

Platz Land Athlet Weite
1 LTU Virgilijus Alekna 69,30 m
2 GER Lars Riedel 68,50 m
3 RSA Frantz Kruger 68,19 m


Kugelstoßen

Platz Land Athlet Weite
1 FIN Arsi Harju 21,29 m
2 USA Adam Nelson 21,21 m
3 USA John Godina 21,20 m


Hammerwerfen

Platz Land Athlet Weite
1 POL Szymon Ziółkowski 80,02 m
2 ITA Nicola Vizzoni 79,64 m
3 BLR Ihar Astapkowitsch 79,17 m


Zehnkampf

Platz Land Athlet Punkte
1 EST Erki Nool 8641
2 CZE Roman Šebrle 8606
3 USA Chris Huffins 8595


Frauen

100 m

Platz Land Athlet Zeit
1 disqualifiziert[3]
2 GRE Ekaterini Thanou 11,12 s
3 JAM Tanya Lawrence 11,18 s


200 m

Platz Land Athlet Zeit
1 disqualifiziert[3]
2 BAH Pauline Davis-Thompson 22,27 s
3 SRI Susanthika Jayasinghe 22,28 s


400 m

Platz Land Athlet Zeit
1 AUS Cathy Freeman 49,11 s
2 JAM Lorraine Graham 49,58 s
3 GBR Katharine Merry 49,72 s


800 m

Platz Land Athlet Zeit
1 MOZ Maria Mutola 1:56,15 min
2 AUT Stephanie Graf 1:56,64 min
3 GBR Kelly Holmes 1:56,80 min


1500 m

Platz Land Athlet Zeit
1 ALG Nouria Mérah-Benida 4:05,10 min
2 ROM Violeta Szekely 4:05,15 min
3 ROM Gabriela Szabo 4:05,27 min


5000 m

Platz Land Athlet Zeit
1 ROM Gabriela Szabo 14:40,79 min (OR)
2 IRL Sonia O’Sullivan 14:41,02 min
3 ETH Gete Wami 14:42,23 min


10000 m

Platz Land Athlet Zeit
1 ETH Derartu Tulu 30:17,49 min (OR)
2 ETH Gete Wami 30:22,48 min
3 POR Fernanda Ribeiro 30:22,88 min


Marathon

Platz Land Athlet Zeit
1 JPN Naoko Takahashi 2:23:14 h
2 ROM Lidia Simon 2:23:22 h
3 KEN Joyce Chepchumba 2:24:45 h


20 km Gehen

Platz Land Athlet Zeit
1 CHN Wang Liping 1:29:05 h
2 NOR Kjersti Plätzer 1:29:33 h
3 ESP María Vasco 1:30:23 h


100 m Hürden

Platz Land Athlet Zeit
1 KAZ Olga Schischigina 12,65 s
2 NGR Glory Alozie 12,68 s
3 USA Melissa Morrison 12,76 s


400 m Hürden

Platz Land Athlet Zeit
1 RUS Irina Priwalowa 53,02 s
2 JAM Deon Hemmings 53,45 s
3 MAR Nezha Bidouane 53,57 s


4 x 100 m Staffel

Platz Land Athlet Zeit
1 BAH Sevatheda Fynes
Chandra Sturrup
Pauline Davis-Thompson
Debbie Ferguson
41,95 s
2 JAM Tayna Lawrence
Veronica Campbell
Beverly McDonald
Merlene Ottey
42,13 s
3 disqualifiziert[4]


4 x 400 m Staffel

Platz Land Athlet Zeit
1 disqualifiziert[5]
2 JAM Sandie Richards
Catherine Scott-Pomales
Deon Hemmings
Lorraine Graham
3:23,25 min
3 RUS Julija Sotnikowa
Swetlana Gontscharenko
Olga Kotljarowa
Irina Priwalowa
3:23,46 min


Hochsprung

Platz Land Athlet Höhe
1 RUS Jelena Jelessina 2,01 m
2 RSA Hestrie Cloete 2,01 m
3 SWE Kajsa Bergqvist 1,99 m


Weitsprung

Platz Land Athlet Weite
1 GER Heike Drechsler 6,99 m
2 ITA Fiona May 6,92 m
3 disqualifiziert[3]


Stabhochsprung

Platz Land Athlet Höhe
1 USA Stacy Dragila 4,60 m (OR)
2 AUS Tatiana Grigorieva 4,55 m
3 ISL Vala Flosadóttir 4,50 m


Dreisprung

Platz Land Athlet Weite
1 BUL Teresa Marinowa 15,20 m
2 RUS Tatjana Lebedewa 15,00 m
3 UKR Olena Hovorova 14,96 m


Speerwerfen

Platz Land Athlet Weite
1 NOR Trine Hattestad 68,91 m (OR)
2 GRE Mirela Maniani 67,51 m
3 CUB Osleidys Menéndez 66,18 m


Diskuswerfen

Platz Land Athlet Weite
1 BLR Elina Swerawa 68,40 m
2 GRE Anastasia Kelesidou 65,71 m
3 BLR Irina Jatschenko 65,20 m


Kugelstoßen

Platz Land Athlet Weite
1 BLR Janina Karoltschyk 20,56 m
2 RUS Larisa Peleschenko 19,92 m
3 GER Astrid Kumbernuss 19,62 m


Hammerwerfen

Platz Land Athlet Weite
1 POL Kamila Skolimowska 71,16 m (OR)
2 RUS Olga Kusenkowa 69,77 m
3 GER Kirsten Münchow 69,28 m


Siebenkampf

Platz Land Athlet Punkte
1 GBR Denise Lewis 6584
2 RUS Jelena Prochorowa 6531
3 BLR Natalja Sazanowitsch 6527


Fußnoten

  1. IOC: Highlights of last IOC Executive Board meeting of the year, 12. Dezember 2007
  2. Neue Zürcher Zeitung: Jones gibt nach Doping-Beichte Olympiamedaillen zurück, 9. Oktober 2007
  3. a b c Von 2000 bis 2007 wurde hier Marion Jones geführt; ob es Nachrücker gibt – und wenn ja, wen – will das IOC erst entscheiden, wenn weitere mögliche Dopingfälle im Rahmen der BALCO-Ermittlungen abschließend geklärt sind. IOC-Pressemeldung vom 12. Dezember 2007
  4. Von 2000 bis 2008 wurde hier die Staffel der Vereinigten Staaten (Chryste Gaines, Torri Edwards, Nanceen Perry, Marion Jones) aufgeführt. Am 12. Dezember 2007 wurde Marion Jones disqualifiziert (siehe Highlights of last IOC Executive Board meeting of the year). Am 10. April 2008 entschied das IOC-Exekutivkommitee, die US-Staffel der Vereinigten Staaten insgesamt zu disqualifizieren. Über eine Neuzuordnung der Medaillen wird entschieden, wenn mehr Informationen in der Balco-Affäre vorliegen (siehe IOC announces more stringent measures in its fight against doping)
  5. Von 2000 bis 2008 wurde hier die Staffel der Vereinigten Staaten (Jearl Miles-Clark, Monique Hennagan, Marion Jones, LaTasha Colander) aufgeführt. Am 12. Dezember 2007 wurde Marion Jones disqualifiziert (siehe Highlights of last IOC Executive Board meeting of the year). Am 10. April 2008 entschied das IOC-Exekutivkommitee, die US-Staffel der Vereinigten Staaten insgesamt zu disqualifizieren. Über eine Neuzuordnung der Medaillen wird entschieden, wenn mehr Informationen in der Balco-Affäre vorliegen (siehe IOC announces more stringent measures in its fight against doping)