Heim

Paul Doumer

Paul Doumer [pɔl duˈmɛːʀ] (* 22. März 1857 in Aurillac, Frankreich; † 7. Mai 1932 in Paris, Frankreich) war ein französischer Staatsmann. Er war Generalgouverneur von Indochina (1897 - 1902) und bekleidete mehrfach das Amt des Finanzministers (von 1895 - 1896, 1921 - 1922, 1925 - 1926).

Den Höhepunkt seiner politischen Karriere erreichte er am 13. Mai 1931 mit der Wahl zum französischen Staatspräsidenten. Am 6. Mai 1932 wurde er Opfer eines Attentats. Bei der Eröffnung einer Buchmesse in Paris feuerte der russische Emigrant Pawel Gorgulow (in französischer Schreibweise Paul Gurguloff) mehrmals auf Doumer. Dieser trug schwere Verletzungen davon und verstarb kurz darauf am 7. Mai 1932.


Personendaten
Doumer, Paul
Staatspräsident von Frankreich 1931 bis 1932
22. März 1857
Aurillac
7. Mai 1932
Paris