Heim

Oscar Hertwig

Oscar Wilhelm August Hertwig (* 21. April 1849 in Friedberg (Hessen), † 25. Oktober 1922 in Berlin) war ein deutscher Zoologe und Anatom.

Hertwig studierte 1868–1872 in Jena, Zürich und Bonn hauptsächlich vergleichende Anatomie, war 1874–1875 Assistent Max Schultzes in Bonn, habilitierte sich sodann in Jena für Anatomie und Entwicklungsgeschichte, wurde daselbst 1878 außerordentlicher Professor und erhielt 1881 den ordentlichen Lehrstuhl für Anatomie. Außer durch seine gemeinschaftlich mit seinem Bruder Richard herausgegebenen Werke ist er hauptsächlich durch seine Beiträge zur Kenntnis der Bildung, Befruchtung und Teilung des tierischen Eies bekannt geworden. Auch schrieb er Das Zahnsystem der Amphibien (Leipz. 1874).

Oscar Hertwig beobachtete 1875 erstmals beim Seeigel die Befruchtung einer weiblichen Eizelle durch eine männliche Keimzelle.

1921 wandte sich Hertwig mit der Publikation "Zur Abwehr des ethischen, des sozialen, des politischen Darwinismus" gegen den zunehmenden Sozialdarwinismus. Siehe in diesem Zusammenhang auch: Georg Friedrich Nicolai "Die Biologie des Krieges. Betrachtungen eines Naturforschers den Deutschen zur Besinnung" (1917)

Publikationen


Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.
Personendaten
Hertwig, Oscar
deutscher Zoologe
21. April 1849
Friedberg bei Frankfurt am Main
25. Oktober 1922
Berlin