Heim

Petra Rossner

Petra Rossner (* 14. November 1966 in Leipzig) ist eine ehemalige deutsche Radrennfahrerin der Jahre 1987 bis 2004. Sie ist derzeit Trainerin des T-Mobile Frauenteams.

Rossner begann ihre Karriere als Leichtathletin mit einem Sieg bei der Kinder- und Jugendspartakiade in der DDR, wechselte aber kurze Zeit später zum Radsport. Erst als 19-Jährige stieg sie in den Wettkampfbetrieb ein. Mit 20 Jahren nahm sie 1987 in Österreich an der Weltmeisterschaft teil und belegte Rang 49. Außerdem gewann sie 1987 die 2. Etappenfahrt für Frauen, die heutige Internationale Thüringen-Rundfahrt der Frauen.

Bei ihren ersten Olympischen Spielen 1988 blieb sie noch erfolglos, nachdem sie wegen eines schweren Sturzes ausschied. Danach stellten sich die Erfolge im Bahnradsport ein: WM-Silber in der 3000-m-Einerverfolgung, 1991 Weltmeisterin und 1992 in Barcelona Olympiasiegerin. Petra Rossner gewann eine Etappe bei der Tour de France für Frauen und beim Giro d’Italia.

Im Jahr 2004 wurde sie Deutsche Meisterin im Straßenrennen Frauen/Elite. Dieses war der 25. Deutsche Meistertitel, den sie in ihrer Karriere erlangte und der wegen der bevorstehenden Auswahl der Olympiamannschaft von besonderer Bedeutung war. Trotz dieses Erfolges nominierte sie der BDR nicht für die Olympischen Spiele 2004 in Athen.

Im September 2004 beendete Petra Rossner ihre sportliche Karriere und ist seit dem als sportliche Leiterin des Frauen-Profiteams Team Nürnberger tätig. Sie wurde am 26. Juni 2005 vom Bund Deutscher Radfahrer als erste Frau mit dem goldenen Nagel für außergewöhnliche sportliche Leistungen ausgezeichnet. Gemäß BDR-Präsident Rudolf Scharping hat die beste deutsche Radfahrerin aller Zeiten ihr Rad an den Nagel gehängt und sich damit diese symbolische Auszeichnung verdient.

Ihre Lebensgefährtin ist die Radrennfahrerin und Weltmeisterin von 2004, Judith Arndt.

Personendaten
Rossner, Petra
deutsche Radsportlerin
14. November 1966
Leipzig