Heim

Pascal von Wroblewsky

Pascal von Wroblewsky (* 10. Juni 1962) ist eine deutsche Jazzmusikerin (Sängerin) und Schauspielerin.

Pascal von Wroblewsky stand mit 15 Jahren bereits auf der Bühne. Sie studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Neben vielen Projekten war ihre langjährige noch in der DDR gegründete Jazzrockband Bajazzo besonders bedeutend.

Sie veröffentlichte mehrere Jazzsoloalben und eine Klassik-CD und bekam für Swinging Pool die Goldene Schallplatte.

Sie stand auf der Bühne mit Joe Pass, Dizzy Gillespie und Femi Kuti. Des Weiteren gab es Zusammenarbeiten mit der Bigband vom Hessischen Rundfunk, der Rias Bigband, dem Orchester der Komischen Oper und der Deutschen Staatsoper und den Dresdener Philharmonischen Jazzorchester.

Sie schreibt und singt Songs für Filme, u. a. den Titelsong in dem ZDF-Film Zurück auf Los von Pierre Sanoussi-Bliss, Kalt ist der Abendhauch von Rainer Kaufmann und nahm Songs auf für die amerikanische Fassung des Films Sophie Scholl, der für den Oscar nominiert wurde.

Am Theater sang Wroblewsky u. a. in Altenburg und Dessau in der Dreigroschenoper und führte die Sieben Todsünden (Brecht/Weill) auf.

Pascal von Wroblewsky machte Tourneen durch Kuba, China, Nigeria, Senegal, Kamerun, Frankreich, Niederlande, Russland, Slowakei, Ghana, Weißrussland, Polen und Ungarn.

Ihr Sohn Robert von Wroblewsky ist ebenfalls Musiker.

CDs

außerdem als Gast auf folgenden Alben:

Einzelnachweise

  1. http://www.gerhardschoene.de
  2. http://www.ericfish.de/
  3. http://www.reinmar-henschke.de
Personendaten
Wroblewsky, Pascal von
deutsche Jazzsängerin und Schauspielerin
10. Juni 1962