Heim

Litauen beim Eurovision Song Contest

Dieser Artikel befasst sich mit der Geschichte Litauens als Teilnehmer am Eurovision Song Contest.

Inhaltsverzeichnis

Liste der Beiträge

Jahr Interpret Titel
(Musik / Text)
Übersetzung Platz Punkte
1994 Ovidijus Vyšniauskas Lopšinė mylimai
(Ovidijus Vyšniauskas / Gintaras Zdebskis)
Schätzchens Wiegenlied 25 / 25 0
1995 Relegiert
1996 -
1998
Auf Teilnahme verzichtet
1999 Aistė Strazdas
(Linaš Rimša / Sigitas Geda)
Die Singdrossel 20 / 23 13
2000 Relegiert
2001 Skamp You got style
(V. Diawara / V. Diawara, E. Q. Jennings, V. Alesius)
Du hast Stil 13 / 23 35
2002 Aivaras Happy you
(Aivaras Stepukonis)
Du bist glücklich 23 / 24 12
2003 Relegiert
2004 Linas & Simona What's happened to your love?
(Michalis Antonius, Linas Adomatis / Camden-MS)
Was ist mit deiner Liebe passiert? 16 / 22 (SF) 26
2005 Laura & the Lovers Little by little
(Bobby Ljuggren / William Butt)
Stück um Stück 25 / 25 (SF) 17
2006 LT United We are the winners
(A. Mamontovas, S. Urbonavičius, V. Diowara)
Wir sind die Sieger 6 / 24 162
2007 4Fun Love or leave
(Julija Ritčik)
Liebe oder gehe 21 / 24 28
2008 Jeronimas Milius Nomads in the Night
(Jeronimas Milius)
Nomaden in der Nacht 16 / 19 (SF) 30

Regelmäßigkeit der Teilnahme

Litauen nahm 1994 zum ersten Mal am Wettbewerb teil, musste aber wegen des letzten Platzes bereits im darauffolgenden Jahr ausetzen. Auch in den Folgejahren nahm Litauen nicht wieder teil und kehrte erst 1999 zum Eurovision Song Contest. Aufgrund schlechter Ergebnisse 1999 und 2002 musste Litauen auch 2000 und 2003 jeweils eine einjährige Pause einlegen.

Erfolge im Wettbewerb

Bisher gehört Litauen eher zu den erfolglosen Ländern beim Eurovision Song Contest: die bisher einzige Platzierung unter den ersten zehn erreichte die Gruppe LT United 2006 nach erfolgreicher Qualifikation für das Finale und dem Ausscheiden in den Halbfinalrunden 2005 und 2004. Diese beiden Halbfinalrunden eingerechnet landeten außer besagtem Beitrag 2006 die anderen sieben Teilnahmen in der zweiten Hälfte der Wertungstafel, fünf davon sogar unter den letzten fünf. Litauen erreichte bisher zweimal den letzten Platz, 1994 mit null Punkten und 2005 im Halbfinale mit 17 Punkten. Neben Portugal ist es das einzige Land, das bei seinem Debüt keinen einzigen Punkt erhielt.

Sprachen

Der erste litauische Beitrag wurde 1994 regelkonform in der Landessprache vorgetragen. 1999 wurde der Beitrag Strazdas in dem eher unbekannt Dialekt Samogitisch vorgetragen, alle späteren Beiträge wurden überwiegend auf englisch gesungen, lediglich der Rap-Teil der Liedes You got style von 2001 enthielt zusätzlich Zeilen auf litauisch, französisch und deutsch. Von Love or leave aus dem Jahre 2007 wurde zudem eine litauische Version aufgenommen.

Nationale Vorentscheide[1]

Nur 1994 wurde der litauische Beitrag intern ausgewählt, in den anderen Jahren fanden nationale Vorentscheide statt. 1999, 2001 und 2002 fanden diese jeweils an einem Abend mit 12 oder 15 Teilnehmern statt, die jeweils einen Titel vorstellten. Bestimmt wurde der Sieger 1999 alleine durch eine Jury (obwohl parallel eine Telefonabstimmung stattfand, die aber keinen Enfluss hatte), 2001 und 2002 jeweils durch eine Mischung aus Jury- und Telefonabstimmung. 2002 wurde der Siegertitel We all der Gruppe B'Avarija nach dem Vorentscheid disqualifiziert.

Ab 2004 wurden die Vorentscheide durch vorher stattfindende Halbfinalrunden mit verhältnismäßig vielen Teilnehmern deutlich aufwändiger gestaltet, besonders in den Jahren 2006 und 2007, als vor den Halbfinalrunden jeweils Viertelfinalrunden stattfanden, in denen die Sänger in die Gruppen Bekannte Sänger, Weniger bekannte Sänger und Neueinsteiger eingeteilt wurden. 2004 wurde weiterhin per Jury und Publikumsabstimmung gewählt, ab 2005 nur noch per Telefon.

Verschiedenes

Belege

  1. http://www.geocities.com/national_finals_90s_00s/
  2. http://admin.esctoday.com/news/read/8655

Literatur