Heim

Osberghausen

Lage

Lage von Osberghausen

Buschhausen Dörrenberg Ösinghausen
Ründeroth Brunohl
Bellingroth Weiershagen Hückhausen
Daten
Einwohner:
(Stand: 31. 12 2004)
1.043
Geografische Lage: 50° 59' 20" N 7° 29' 22" O Koordinaten: 50° 59' 20" N 7° 29' 22" O
Höhe über NN: 150-210 m
Postleitzahl: 51766
Telefonvorwahl: 02262
KFZ-Kennzeichen: GM

Osberghausen ist ein Ortsteil der Gemeinde Engelskirchen im Oberbergischen Kreis in Nordrhein-Westfalen, Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Lage und Beschreibung

Der Ort liegt rund 7,8 km östlich von Engelskirchen an der Agger sowie der Bundesstraße B 55.

Geschichte

Erstnennung

1336 wurde der Ort das erste Mal urkundlich erwähnt und zwar "Das Kölner St. Gereonsstift hat Einkünfte aus verschiedenen Gütern im Kirchspiel Ründeroth, u. a. in Oisbondinchusen."

Schreibweise der Erstnennung: Oisbondinchusen

Eisenbahn

Durch Osberghausen führt die Eisenbahnstrecke der Aggertalbahn. Die Strecke hatte hier früher einen Güter- und Personenbahnhof, der heute jedoch nicht mehr bedient wird. Seine Bedeutung hatte er vor allem als Güter-Vorbahnhof des Bahnhofs Dieringhausen. Heute noch zweigt in Osberghausen die Wiehltalbahn nach Waldbröl von der Aggertalbahn ab. In ihrem Bahnhof Osberghausen ist nach wie vor eine Laderampe betriebsbereit, und am wiedererrichteten Bahnsteig kann man heute in die touristischen Züge der Wiehltalbahn einsteigen. Der Bahnsteig befindet sich jedoch nicht am alten Bahnhofsgebäude, sondern wurde näher zum Ort im Bereich des Tankstellengeländes angelegt.


Freizeit

Vereinswesen

Sport

Kirchliche Einrichtungen

Menschen, die in Osberghausen gelebt haben

Bus und Bahnverbindungen

Linienbus

Haltestelle: Osberghausen