Heim

Francesco Chiesa

Francesco Chiesa (* 5. Juli 1871 Sagno, Mendrisio; † 13. Juni 1973 Lugano) war ein Schriftsteller der italienischsprachigen Schweiz.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Chiesa studierte zunächst Rechtswissenschaft und arbeitete als Sekretär des tessinischen Staatsanwaltes ehe er sich der Kunst und Literatur zuwandte. Er wurde Lehrer für Literatur und Kunstgeschichte am Liceo in Lugano, später dann Rektor dieser Schule.

Werke

Chiesa ist der bekannteste Autor der italienischsprachigen Schweiz. Vor allem als Lyriker bedeutend, verfasste er feinfühlige, zarte, aber auch humorvolle Gedichte und Erzählungen, daneben auch Romane. Er dominierte mit seiner konservativen Schreibweise und durch sein langes Leben die Literatur des Tessin im 20. Jahrhundert.
Bekannt wurde er zunächst durch seine klassizistischen Sonette Calliope, später war er vor allem erfolgreich durch die Erzählbände Racconti puerili und Tempo di marzo, in denen er selbsterlebte Erinnerungen an seine Kindheit im Tessin beschrieb. Chiesa hatte auch in Italien großen Erfolg.

Ehrungen

Werke

Kunstgeschichtliche Schriften

Übersetzungen

Verfilmungen

Personendaten
Chiesa, Francesco
schweizer Schriftsteller
5. Juli 1871
Sagno
13. Juni 1973
Lugano