Heim

Infinitiv

Infinitiv (lat. infinitum, „das Unvollendete“) ist der Name für eine Verbform, in der Numerus und (normalerweise) Person nicht ausgedrückt werden. Infinitivformen gibt es gleichwohl in verschiedenen Tempora („gesehen haben“) und unterschiedlicher Diathese („gesehen worden sein“). Zusammen mit den Partizipien gehört der Infinitiv zu den infiniten Verbformen.

Im Deutschen und in vielen anderen Sprachen wird der Infinitiv als Zitierform eines Verbs verwendet; dies ist jedoch nicht in allen Sprachen so. Eine Reihe von Sprachen, wie etwa das Neugriechische, haben beispielsweise gar keinen Infinitiv, andere Sprachen verfügen zwar über einen Infinitiv, dieser wird aber nicht als Zitierform gebraucht. Im Arabischen werden zur Ableitung der übrigen Verbformen die 3. Person Singular maskulin des Perfekts und des Imperfekts als Grundform benutzt. Beispiel: kataba - yaktubu („er schrieb - er schreibt“).

Inhaltsverzeichnis

Der Infinitiv im Deutschen

Der Infinitiv ist im Deutschen an der Endung -en (seltener: -eln, -ern) zu erkennen:

Man kann den Infinitiv auch in der Zeitform des Perfekt bilden:

Für beide Zeitformen kann man auch einen Infinitiv im Passiv bilden:

Infinitive können auch mit zu bzw. um zu gebildet werden (sog. Erweiterter Infinitiv oder auch Satzwertiger Infinitiv):

Die meisten Infinitivformen sind unpersönlich. Eine Ausnahme bildet die portugiesische Sprache, die einen „persönlichen Infinitiv“ kennt (infinitivo pessoal).

Der Infinitiv in anderen Sprachen

 cantar (singen), beber (trinken), vivir (leben)
 falar (sprechen), vender (verkaufen), partir (weggehen)
 Ausnahme: pôr (setzen, stellen, legen)
 to go (gehen), to sleep (schlafen)
 cantare (singen), capire (verstehen), partire (abfahren)
 Der Infinitv im Japanischen wird in der höflichkeitsneutralen Sprache (z.B. enger Freundeskreis bzw. Familie) 
 sowie in der Schriftsprache benutzt (Zeitungen, Bücher).
 a auzi (hören), a face (machen/tun), a vrea (wollen)
 iri (gehen), labori (arbeiten), vidi (sehen), kompreni (verstehen)
 жить (leben), писáть (schreiben), любить (lieben)
 Infinitiv I oder A-Infinitiv:        laulaa (singen),
                                      laulaakseni [-si, -nsa, ...]
 Infinitiv II oder E-Infinitiv:       laulaessa,
                                      laulettaessa,
                                      laulaen
 Infinitiv III oder MA-Infinitiv:     laulamassa,
                                      laulamasta,
                                      laulamaan,
                                      laulamalla,
                                      laulamatta,
                                      laulaman,
                                      laulettaman
 Infinitiv IV oder MINEN-Infinitiv:   laulaminen,
                                      laulamista
 Infinitiv V oder MAISILLA-Infinitiv: laulamaisillani [-si, -nsa, ...]

Siehe auch

 Wiktionary: Infinitiv – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik