Heim

Rolf Sethe

Rolf Sethe (* 22. April 1960 in Witten) ist ein deutscher Professor für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Europarecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Halle-Wittenberg.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Sethe legt 1980 am Aldegrever-Gymnasium in Soest sein Abitur ab und studierte von 1980 bis 1986 an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen Rechtswissenschaften sowie Geschichte. 1986/87 studierte er an der London School of Economics and Political Science und erwarb den Abschluss eines Master of Laws (LL.M.). 1987 bis 1990 absolvierte er das Referendariat am Landgericht Tübingen. 1990 legt er das Zweite Juristische Staatsexamen ab. 1994 folgte die Promotion, 2002 die Habilitation bei Assmann in Tübingen. Anschließend war Sethe Lehrstuhlvertreter an der Freien Universität Berlin und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Einen Ruf an die Bergische Universität lehnte er ab, einen Ruf an die Universität Halle-Wittenberg nahm er an. Dort wurde er 2003 zum Hochschullehrer ernannt. 2007 wurde ihm der Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre verliehen.

Im Sommersemester 2007 erhielt er einen Ruf an die Universität Regensburg, den er ablehnte. Einen Ruf an die Universität Zürich nahm er hingegen an. Mit Wirkung zum 1. August 2008 wurde er dort zum Professor für Privat-, Handels- und Wirtschaftsrecht ernannt.[1][2]

Werke

Nachweise

  1. http://www.unipublic.unizh.ch/campus/uni-news/2007/2808.html
  2. http://www.ius.uzh.ch/ueber-1/dozierende/ernennungen.html
Personendaten
Sethe, Rolf
deutscher Jurist
22. April 1960
Witten