Heim

Presbyakusis

Der Begriff Presbyakusis (Altersschwerhörigkeit) ist irreleitend, dabei handelt es sich nicht um eine Schwerhörigkeit im Rahmen des normalen Alterungsprozesses. Die Altersschwerhörigkeit, besser "Schwerhörigkeit im Alter", wird durch exogene Prozesse verursacht, insbesondere durch langjährige berufliche Lärmbelastung. In Folge dessen kommt es zu degenerativen Prozessen im Corti-Organ. Die Presbyakusis tritt meistens erstmals zwischen dem 55. und 65. Lebensjahr im Hochtonbereich auf und ist in der Regel beidseitig.

Eine medikamentöse Behandlung ist nicht möglich, daher werden die Symptome meistens mit einem Hörgerät gemildert.