Heim

Erciyes Dağı

Erciyes Dağı

Erciyes aus der Luft

Höhe 3.917 m
Lage Provinz Kayseri, Türkei
Geographische Lage 38° 31′ 50″ N, 35° 27′ 0″ OKoordinaten: 38° 31′ 50″ N, 35° 27′ 0″ O
DEC
Typ erloschener Vulkan
Erstbesteigung 1837 durch William John Hamilton

Satelitenbild des Erciyes Dağı

Der Berg Erciyes (türk. Erciyes Dağı) ist ein erloschener Vulkan und mit 3917 m Höhe der fünfthöchste Berg der Türkei. Er liegt 25 km südlich von Kayseri in der türkischen Landschaft Kappadokien. Der antike Name des Erciyes Dağı war Argaios.

Der Berg ist auch ein Symbol von Kayseri. Da Kayseri ca. 1000 m hoch liegt, ist dementsprechend von dort ca. 2900 m Höhenunterschied zum Erciyes zu beachten. In diesem trockenen Gebiet sorgt der Erciyes für ein mehr als 1000 km² großes fruchtbares Land.

Die berühmten und einmaligen Tuffsteinlandschaften bzw. Mondlandschaften von Göreme in Kappadokien mit ihren typischen Felskegeln – von den Einheimischen „Feenkamine“ (türkisch peri bacalar) genannt – sind vorwiegend durch die Ausbrüche des Erciyes und zum Teil auch des Hasan Dağı (nahe Aksaray) entstanden.

Die Erstbesteigung erfolgte durch William John Hamilton im Jahre 1837.

Der Erciyes ist ein wichtiges Wintersport- und Skigebiet.