Heim

Jie Schöpp

Jie Schöpp (Geburtsname Shi Jie; * 25. Januar 1968 in Baoding, China) ist eine deutsche Tischtennisspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Von 1975 bis 1980 besuchte sie die Grundschule in Baoding. In den Jahren 1980 bis 1989 war die Abwehrspielerin Schöpp als Tischtennisprofi im Sportinternat und machte eine 2-jährige Trainerausbildung. Da sie in China als Profi nicht zum Einsatz kam wanderte sie nach Deutschland aus.

1989 kam sie zum FC Langweid[1] wo sie als Spielertrainerin tätig war. 1991 wechselte sie zum Verein Spvg Steinhagen[2], wo sie wegen der Ausländerregelung nur selten eingesetzt wurde, weil hier Geng Lijuan den Ausländerplatz besetzte. Als Steinhagen die Mannschaften zurückzog ging Schöpp 1994 zum FC Langweid und 1996 zum SV Winterwerb in die 2.BL[3].

Im Jahr 1990 heiratete sie den Jugendtrainer Karl Schöpp[4]. Seit 1992 ist Schöpp Mitglied der deutschen Tischtennis-Nationalmannschaft, für die sie 107 Länderspiele bestritt. Die deutsche Staatsbürgerschaft erhielt sie am 29. Januar 1993[5]. Im gleichen Jahr wurde sie Deutsche Meisterin im Einzel. Dabei gelang ihr ein 21:0 Sieg im zweiten Satz gegen Nina Wolf[6]. 1994 verteidigte sie ihren Titel. In diesem Jahr war sie auch Erste in der Europarangliste.

2005 wechselte sie zu Postas Budapest[7], 2007 nach Frankreich zum Verein USO Mondeville[8].

Erfolge

Quellen und Einzelnachweise

  1. Zeitschrift DTS, 1989/7 S.20
  2. Zeitschrift DTS, 1991/6 S.9
  3. Zeitschrift DTS, 1996/5 S.23
  4. Zeitschrift DTS, 1991/2 S.27
  5. Zeitschrift DTS, 1993/2 S.19
  6. Zeitschrift DTS, 1993/3 S.6-7
  7. Zeitung Tischtennis im Rheinland, Mai 2004, S.46
  8. Zeitschrift tischtennis, 2007/9 S.4
Personendaten
Schöpp, Jie
Shi Jie
deutsche Tischtennisspielerin
25. Januar 1968
Baoding, China