Heim

Samtgemeinde Sibbesse

Wappen Karte
DMS
Lage der Samtgemeinde Sibbesse in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Landkreis Hildesheim
Verwaltungssitz: Sibbesse
Geografische Lage: 52° 3' N, 9° 54' O Koordinaten: 52° 3' N, 9° 54' O
Höhe: 192 m ü. NN
Fläche: 71,87 km²
Einwohner: 6.336 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte: 88 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen: HI
Samtgemeindeschlüssel: G03254404
Samtgemeindegliederung: 5 Gemeinden
Adresse der
Samtgemeindeverwaltung:
Friedrich-Lücke-Platz 1
31079 Sibbesse
Tel. 05065/8 01-0
Offizielle Website: www.samtgemeinde-sibbesse.de
Bürgermeister: Hubertus Schneider (CDU)
Sitzverteilung: CDU 9 Sitze
SPD 9 Sitze
Grüne 1 Sitz

Die Samtgemeinde Sibbesse gehört zum Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen.

Inhaltsverzeichnis

Samtgemeindegliederung

Zur Samtgemeinde gehören die fünf Gemeinden Adenstedt (mit Sellenstedt und Grafelde), Almstedt (mit Segeste), Eberholzen, Sibbesse (mit Hönze, Möllensen und Petze) und Westfeld (mit Wrisbergholzen).

Geschichte

Die Samtgemeinde Sibbesse entstand am 1. April 1974 im Zuge der Gebietsreform.

Politik

Wappen

Blasonierung: „In Rot ein silberner, mit einer schwarzen Wolfsangel belegter Schrägbalken, begleitet oben rechts von 7, unten links von 6 silbernen Rosen mit goldenen Kelchblättern und goldenen Butzen.“

Die 13 Rosen im Wappen der Samtgemeinde Sibbesse symbolisieren die zwölf zur Samtgemeinde gehörenden Orte sowie Nienstedt (heute Ortsteil von Despetal), da es bis 1974 zur Samtgemeinde Sibbesse gehört hat. Die Wolfsangel, ein altes Grenzzeichen, weist darauf hin, dass Sibbesse seit frühester Zeit ein Grenzort zwischen den Zuständigkeitsbehörden Gronau und Winzenburg gewesen ist.