Heim

Thai (Volk)

Als Thai werden im weiteren Sinne des Wortes die Bewohner des Staates Thailand bezeichnet. Als Ethnie versteht man unter den Thai die vier Hauptgruppen von Tai-Völkern in Thailand: Die Nord-Thai (Thai Nüa, die auch eine eigene alte Schrift besitzen), die Zentral-Thai (Thai Klaang), die Thai Isaan (im Nordosten, dem Isaan, deren Sprache eher dem Laotischen ähnelt) und die Süd-Thai (Thai Phak-Tai). Sie gehören zu der Sprachgruppe der Tai-Kadai-Sprachen, die in mehreren Staaten Südostasiens und in China beheimatet ist. Auch andere Ethnien der Tai-Sprachgruppe leben als Minderheiten in Thailand.

1881 teilte Josiah Nelson Cushing in seinem Wörterbuch Shan and English Dictionary die Thai nach ihrer sprachlichen Verwandtschaft auf: in die südliche Gruppe der Thai im engeren Sinne (damals nach Siam Siamesen genannt) und der Lao sowie in die nördliche Gruppe der chinesischen und birmanischen Schan und die Khamti.

Siehe auch: Thailändische Sprache, Geschichte Thailands