Heim

Komati

Der Komati River ist ein Strom in Afrika. Er durchfließt Südafrika, Swasiland und Mosambik. In Mosambik wird er Incomati genannt.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf und Ursprung des Komati River

Der Komati River entspringt in einer Höhe von ungefähr 5000 Fuß im Ermelo Gebiet von Transvaal. Von dort fließt er in einer generellen Nordostrichtung und erreicht den indischen Ozean in der Maputo-Bucht, nach einer Strecke von etwa 800 Kilometern.

Der Strom kommt den Drakensberg durch einen 30 m Pass, südlich von Barberton, herunter und wird an der Ostgrenze von Swasiland nach Norden abgelenkt. Danach hält er einen parallelen Kurs zu den Lebombo Gebirge. Vor dem Erreichen des Gebirges verbindet sich der Komati River mit dem Krokodile River.

Dieser Nebenfluss entspringt, wie der Elands River, im Bergendal (1961 m), nahe den oberen Gewässern vom Komati, und fließt östlich über das hohe Buschland. Sobald er den Drakensberg Steilhang erreicht, dreht er nach Norden ab.

Das Gefälle zum niedrigen Buschland ist über 600 m auf 30 m, über das Land zwischen dem Drakensberg und dem Lebombo 100 m und danach gibt es ein weiteres Gefälle von 900 m.

Gerade über einen Kilometer unter dem Zusammenfluss von Krokodile River und Komati River, den gemeinsamen Strom, der von dieser Stelle auch als Manhissa bezeichnet wird, reicht an die Küste eine schlichte Kluft von 190 m.

Am Komatipoort, der die Grenze zwischen Südafrika und Mosambik markiert, ist der Fluss weniger als 60 m von seiner Mündung entfernt. Jedoch macht er bei der Überquerung der Prärie einen weiten Bogen von 200 m, zuerst nach Norden und dann nach Süden. Dieses formt Lagunen – wie Ausdehnungen und Nebengewässer. Aus dem Norden kommen noch einige Nebenflüsse hinzu.

In der Überschwemmungszeit gibt es noch eine Verbindung durch die Sümpfe mit dem Becken vom Limpopo nordwärts. Der Komati erreicht das Meer 15 m Nördlich von Maputo. Er ist von seiner Mündung, wo das Wasser bis zu 5 m tief ist, bis zu Basis vom Lebombo, schiffbar.

Eisenbahn

Die Eisenbahn aus Maputo nach Pretoria durchquert die Prärie, und bei Kilometer 72 erreicht sie den Komati. Daraufhin folgt es dem südlichen Flussufer und betritt das Hochland bei Komatipoort.

Bei einer kleinen Stadt mit dem gleichen Namen, 2 m von Poort, überquerten, am 23. September 1900, während des Krieges mit England, 3.000 Buren die Grenze und ergaben sich der portugiesischen Verwaltung.

Von Poort geht die Eisenbahn das südliche Krokodil River – Ufer westwärts.

Wirtschaft

Der Maguga Dam wurde 12 Kilometer südlich von Piggs Peak auf dem Fluss gebaut. Er war 115 m hoch, als er im September 2001 fertig gestellt wurde. [1]

Hinweise

  1. http://www.ecs.co.sz/magugadam/maguga_dam.htm