Heim

BLS Re 465


BLS Re 465
Betrieb
Baujahr 19941997
Betriebsnummern (UIC) BLS Re 465 001
– Re 465 018
Stückzahl 18
Einsatzgebiet Universallokomotive
Wartungswerk BLS Spiez
Technische Daten
Fahrzeugtyp elektrische Lokomotive
in Umrichtertechnik
Hersteller SLM Winterthur
ABB Zürich
Achsfolge Bo'Bo'
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Reisegeschwindigkeit 160 km/h (bis 2006)
200 km/h (ab 2006)
Leistung 7000 kW
Stundenzugkraft 320 kN
Anfahrzugkraft 300 kN
Masse und Gewicht
Länge über Puffer 18'500 mm
Breite 3000 mm
Höhe 4540 mm
Gewicht 84 t

Die Re 465 ist eine von der BLS Lötschbergbahn beschaffte elektrische, vierachsige Universallokomotive. Sie ist eine Variante der Re 460 der SBB und gehört zur Lok 2000-Familie.

Technik

Die Re 465 stellen eine Weiterentwicklung der Re 460 dar. Der Unterschied liegt in der Umrichteranlage. Im Gegensatz zur Re 460, die mit einem Umrichter per Drehgestell ausgerüstet ist, verfügt die Re 465 über einen Umrichter per Radsatz. Somit lässt sich eine schleudernde Achse schneller und effektiver wieder in normalen Lauf bringen. Zudem besitzt die Re 465 sechspolige Asynchron-Fahrmotoren (Re 460 vierpolige Asynchronmotoren).

Ausserdem besitzt die Re 465 eine gegenüber der Re 460 erhöhte Dauerleistung von 6270 kW resp. Stundenleistung von 7000 kW.

Zudem ist die Re 465 im Gegensatz zur Re 460 mit der Vielfachsteuerung des Systems IIId und BLS1 ausgerüstet, welches unter anderem eine Vielfachsteuerung mit einer Re 4/4II, Re 4/4III oder einer Re 6/6 bzw. BLS Re 425, Ae 415 ermöglicht.

Ausblick und Betrachtungen

Nachdem die Kinderkrankheiten bei den Re 460 behoben wurden, standen die Re 465 unter einem guten Stern. Dank ihnen gewann das schweizerische Konsortium SLM/ABB Ausschreibungen von Hochleistungslokomotiven in Norwegen (NSB El 18), Finnland (VR Baureihe Sr2) und Hongkong (KCRC TLN/TLS).

Nach der Erstbestellung der BLS über acht Maschinen (001–008), bestellten die SBB eine zweite Serie von zehn Maschinen (009–018) welche an die BLS vermietet wurden, bei welcher sie auch gewartet werden. Äusserlich unterscheiden sich die SBB-Maschinen nur im Design von denjenigen der BLS. Heute ist die BLS AG im Besitz aller 18 Maschinen. Die Re 465 ist sowohl im Güterverkehr wie auch im Personenverkehr (meist EW III Pendel) anzutreffen.

Siehe auch

 Commons: BLS Re 465 – Bilder, Videos und Audiodateien