Heim

Hamburg-Hohenfelde

Lage des Stadtteils

Hohenfelde

Lage des Bezirks

Hamburg-Nord

Basisdaten
Bundesland: Hamburg
Bezirk: Hamburg-Nord
Fläche: 1,1 km²
Einwohner: 9.463 (2006)
Bevölkerungsdichte: 8.603 Einwohner je km²
Vorwahl: 040
Geografische Lage: 53° 33' N, 10° 1' O Koordinaten: 53° 33' N, 10° 1' O
Kfz-Kennzeichen: HH

Hohenfelde ist ein Stadtteil im Hamburger Bezirk Hamburg-Nord an der Außenalster zwischen St. Georg und Uhlenhorst. Im Osten grenzt es an Borgfelde und Eilbek.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Umgebung des Kuhmühlenteichs um 1880

Bis zur Aufschüttung des Mundsburger Damms in Uhlenhorst befand sich an der Kuhmühle die einzige Brücke über die Eilbek, über die man vom Lübecker Tor die Dörfer Barmbek und Winterhude erreichen konnte. Die Hauptstraße von Hohenfelde war der Mühlendamm.

Das Lübecker Tor war ein Stadttor in den Wallanlagen der Hamburger Vorstadt St.Georg. Es erhielt den Namen, da hier einst die Straße nach Lübeck begann. Die letzten Reste des Wallgrabens verfüllte man nach dem Zweiten Weltkrieg mit Trümmern und errichtete darauf die Straße Sechslingspforte. Dieser Straßenname erinnert an einen "Nebeneingang" in der Stadtbefestigung in Höhe der Buchtstraße. Die Verbindung diente auch als Verbindung von St. Georg zum Löschplatz in der Alsterbucht. Durch das Tor führte auch einst der Weg nach Uhlenhorst. Im Jahr 1852 legte eine private Aktiengesellschaft zur Verkürzung des Weges einen Fußweg von der Lohmühle an der Alster entlang angelegt. Die erhob von den Benutzern einen "Sechsling" als eine Art "Wegezoll". 1869 wurde der Wegezoll wieder abgeschafft.

Die Wassermühle wurde im Jahre 1874 abgerissen und durch eine Brücke ersetzt, die bis heute den Namen Kuhmühle trägt. Dort befand sich bis zur Zerstörung im Zweiten Weltkrieg ein wichtiger Knotenpunkt der Straßenbahn Hamburg mit Umsteigemöglichkeit im nahen U-Bahnhof Uhlandstraße. Heute hat sich der Knotenpunkt des Nahverkehrs zum U-Bahnhof Mundsburg in Uhlenhorst verlagert.

Politik

Für die Wahl zur Hamburgischen Bürgerschaft und der Bezirksversammlung gehört Hohenfelde zum Wahlkreis Barmbek-Uhlenhorst-Dulsberg.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Verkehr

In Hohenfelde befinden sich die U-Bahn-Stationen Lübecker Straße (U1/U2), Uhlandstraße (U2) und Wartenau (U1) sowie die S-Bahn-Station Landwehr (S1/S11).

 Commons: Hamburg-Hohenfelde – Bilder, Videos und Audiodateien