Heim

Thalkirchdorf

Thalkirchdorf ist seit 1972 ein Ortsteil der Marktgemeinde Oberstaufen im Landkreis Oberallgäu, ein im Konstanzer Tal gelegenes Pfarrdorf.

Dorfgliederung

Thalkirchdorf wird auch das Dorf der sieben Dörfer genannt, da es seinerseits wieder aus sieben Dörfern besteht:

Geschichtliches

Im Jahre 1258 wird in einem Würzburger Lehenbuch das erste mal ein Ort namens „Kilchdorf“ erwähnt. Vermutlich reicht die Besiedelungsgeschichte aber weiter zurück, da bereits um 250 n. Chr. eine Römerstrasse, die „Via Decia“, durch das Konstanzer Tal führte welche sich im 14. Jahrhundert zur wirtschaftlich bedeutenden Salzstraße entwickelte.

Hündle-Erlebnisbahn

Die Hündle-Erlebnisbahn ist ein 1963 erbauter 950 Meter langer Doppelsessellift bei Hündle-Thalkirchdorf (Knechtenhofen), der einen Höhenunterschied von 285 Metern überwindet. Der Antrieb der Hündle-Erlebnisbahn, deren Seil 26 mm Durchmesser hat, erfolgt in der Talstation. Die Hündle-Erlebnisbahn besitzt 85 Sessel und verfügt über eine Förderleistung von 710 Personen pro Stunde. Geschäftsführer ist Thomas Lingg. Am Hündle fanden in den 80er Jahren die legendären Damen-Skiweltcups statt.

Kirchdorf, der Hauptort von Thalkirchdorf

Koordinaten: 47° 33' 11" N, 10° 5' 20" O