Heim

Strahlenburg

p3

Strahlenburg

Die Strahlenburg um 1900

Alternativname(n): Schloss Strahlenberg
Entstehungszeit: 1235
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Erhalten oder wesentliche Teile erhalten
Ort: Schriesheim
Geographische Lage 49° 28′ 30″ N, 8° 40′ 9″ O7Koordinaten: 49° 28′ 30″ N, 8° 40′ 9″ O
DEC

Die Strahlenburg, auch Schloss Strahlenberg genannt, ist eine Burgruine in Schriesheim im Rhein-Neckar-Kreis in Baden-Württemberg.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Die Ruine mit einem Burgrestaurant liegt auf dem so genannten „Schlossberg“, zu dessen Füßen liegt das Städtchen. Er situiert sich ungefähr auf halber Strecke des sich hier in erste Höhen begebenden Odenwalds, so dass die Strahlenburg zur Rheinebene weithin sichtbar ist.

Geschichte

Erbaut um das Jahr 1235 war die Strahlenburg vor ihrer Zerstörung als Schloss Strahlenberg bekannt. Sie war der Stammsitz der Strahlenberger.

Wann genau die Strahlenburg zerstört wurde, ist nicht ganz klar. Etwa um 1500 ist die Burg wahrscheinlich ausgebrannt. Die steinernen Teile wurden aber wohl erst in den 1730er in größerem Maße abgetragen, als man eine Verwendung der Steine der Burg zum Bauen von Weinbergsmauern amtlich genehmigte.

Anlage

Die Burganlage ist in gelbem Sandstein ausgeführt. Von ihr erhielten sich nur der Bergfried und der rechteckige Palas, welcher entkernt und zum Teil aufgerissen war. Die runde Form und stämmige Proportion des Turmes sind überaus reizvoll.

In den Anlagen wurde ein moderner Gastronomiebetrieb, der so genannte „Burggasthof Strahlenburg“, eingerichtet.

Leitern gleichende Treppenläufe führen den Bergfried hinauf zu der Aussichtsplattform des Turmes.