Heim

Nishida Shūhei

Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Eigennamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Japanischen. Nishida ist hier somit der Familienname, Shūhei ist der Eigenname.
Leichtathletik
Silber 1932 Stabhochsprung
Silber 1936 Stabhochsprung

Nishida Shūhei (jap. 西田 修平; * 21. Mai 1910 in Nachikatsuura, Präfektur Wakayama; † 13. April 1997) war ein japanischer Leichtathlet, der in den 1930-er Jahren zur Weltspitze im Stabhochsprung zählte. Er gewann zwei olympische Silbermedaillen.

Erfolgreich war Nishida insbesondere bei den Summer Student World Championships bzw. den International University Games, den Vorläufern der Universiade. Er gewann drei Medaillen:

Im Jahr 1930 war er bei den Far East Championships in Tokio mit 4,00 m siegreich.

Im Jahr 1951 nahm der 41-jährige an den Asian Games im indischen Delhi teil und wurde mit übersprungenen 3,61 m Dritter.

Über seine Leistungen bei den japanischen Landesmeisterschaften ist leider nichts überliefert.

Nishida absolvierte die Waseda-Universität. Nach dem 2. Weltkrieg war er als Manager der japanischen Leichtathletik-Nationalmannschaft tätig. Ferner war er in den 1950-er und 60-er Jahren im Vorstand der Amateur-Athleten-Föderation Japans.

Er hat eine Tochter mit Namen Amano Kiyoko.

Weblink

Personendaten
Nishida, Shūhei
西田 修平 (jap.)
japanischer Leichtathlet
21. Mai 1910
Nachikatsuura (Präfektur Wakayama)
13. April 1997