Heim

Berylliumkupfer

Berylliumkupfer, auch Berylliumbronze oder Kupferberylliumbronze (Handelsname: BERYLCO), ist eine Legierung von Kupfer mit 0,4 bis 2 % Beryllium. Die allgemeine Werkstoffbezeichnung lautet CuCoBe, die prozentualen Mengenanteile werden jeweils hinter das entsprechende Legierungselemente Cobalt (Co) und/oder Beryllium (Be) gestellt (Bsp.: CuBe 2, Kupfer mit 2 % Beryllium)

Der Name leitet sich von der seit dem Altertum bekannten Bronze ab, welche ebenfalls zum größten Teil aus Kupfer besteht.

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Berylliumkupfer hat einige besondere Eigenschaften:

Verwendung

Verwendet wird Berylliumkupfer für hochbelastete Federn in Uhrwerken und Maschinen, Kontaktfedern in Relais, elektrischen Berührungskontakten, Oberleitungen von Straßen- und Eisenbahnen, für funkenfreie Werkzeuge und anderes. Pistons für Vorderladerwaffen werden ebenfalls aus Berylliumkupfer gefertigt, da sie hohen thermischen Belastungen ausgesetzt sind.

Sicherheitshinweis

Das Legierungselement Beryllium ist sehr giftig. Bei der spanenden Bearbeitung von Berylliumkupfer ist daher zu beachten, dass die Maximale Arbeitsplatz-Konzentration (MAK) von 0,002 bis 0,005 mg/m3 Beryllium im Gesamtstaub nicht überschritten wird.