Heim

Mario Le Mole

Mario Le Mole (* 23. Januar 1967 in Berlin, Deutschland) ist Sänger der deutschen Heavy Metal Band Mind Odyssey. Bekannt geworden ist er durch eine der wichtigsten ostdeutschen Heavy Metalbands Merlin‚ mit der er beachtliche Erfolge feiern konnte. Merlin produzierte diverse Titel für den Rundfunk der DDR und für Amiga der damaligen Plattenfirma. Mit „after the war“ gelang Merlin 1989 ein Nummer eins Hit in der ostdeutschen Rockhitparade „Beatkiste“. Merlin nahm an bekannten Rockfestivals teil unter anderem Rock für den Frieden und Rock für Unicef. Damals noch unter dem Namen Mario Schneider. Erst als die Gema 1991 ein Pseudonym von ihm verlangte‚ weil sein richtiger Name schon vergeben war, nannte er sich um, in Mario Le Mole. Das Ende der DDR war auch gleichzeitig das Ende von Merlin. Während der Aufnahmen zu Speed Up im ostberliner Amiga-Studio, fuhr er zur zweiten Schicht nach Kreuzberg ins legendäre Musiclab-Studio (Harris Johns), wo er ein Demo mit Gracious Violence aufnahm. Dieses Demo knüpfte den Kontakt zu Frank Bornemann (Eloy). Bornemann war begeistert von den Aufnahmen und sah genügend Potential um den ersten Plattenvertrag an Land zu ziehen. Illusions, so der Name dieses Demos, wurde Platz 1 der japanischen Democharts und sorgte für Begeisterung im BURRN dem bekanntesten Rockmagazin Japans. Die Arbeit mit Gracious Violence jedoch, wurde immer schwieriger und er verließ die Band. Er gründete mit Dan Uhden (Merlin), Rocco Stellmacher (Merlin) und Volker Schultz (Gracious Violence), Mind Odyssey.

Diese Besetzung hielt jedoch nur für die erste CD Keep it all turning. Im Anschluss daran gab es diverse Musikerwechsel bis 1995 Victor Smolski zur Band stieß und diese enorm prägte und bereicherte. Mind Odyssey veröffentlichte bis jetzt vier CDs, die alle national- und international hohe Anerkennung fanden und denen bis heute ein hohes musikalisches Niveau bestätigt wird.

Mario ist auch als Solo-Musiker tätig. Zur Zeit arbeitet er gemeinsam mit Dan Uhden und diversen anderen Musikern der ehemaligen DDR, an einem Projekt namens Pandea, eine musikalische und konzeptionelle Umsetzung des amerikanischen Filmklassikers Soylent Green mit Charlton Heston.

Alle namhaften Metal-Sänger der ehemaligen DDR werden an diesem Projekt mitwirken. Gemeinsam mit Victor Smolski‚ von Rage werden Mind Odyssey noch in diesem Jahr ein Best of Album veröffentlichen. Eine neue CD im Anschluss daran ist geplant. Derzeit ist Mario auch als Komponist für andere Künstler tätig. Das jüngste Projekt ist eine Sporthymne für den TSGL Volleyball Schöneiche. Teile der Gesangsaufnahmen wurden live mit gefilmt vom Fernsehen des rbb.

Diskografie

Personendaten
Le Mole, Mario
deutscher Sänger der Band Mind Odyssey
23. Januar 1967
Berlin, Deutschland