Heim

Flughafen Colombo

Bandaranaike International Airport
Kenndaten
IATA-Code CMB
ICAO-Code VCBI
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 35 km nördlich von Colombo
Straße
Basisdaten
Eröffnung
Betreiber Airports and Aviation Services Ltd
Fläche
Passagiere 4.892.025 [1] (2006)
Luftfracht 172.147 t [1] (2006)
Flug-
bewegungen
41.717 [1] (2006)
Start- und Landebahn
04/22 3.350 m × 45 m Asphalt

Der Flughafen Colombo (Bandaranaike International Airport; IATA-Code: CMB; ICAO-Code: VCBI) ist der einzige internationale Flughafen Sri Lanka. Er befindet sich in Katunayake, etwa 35 km nördlich von Colombo. Betreiber ist das Unternehmen Airport and Aviation Services (Sri Lanka) Ltd.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Flughafen besteht seit dem Zweiten Weltkrieg (seinerzeit Luftwaffenbasis der Royal Airforce). Er wird heute sowohl als ziviler als auch als militärischer Flughafen genutzt. Namenspate ist der ehemalige Premierminister Solomon West Ridgeway Dias Bandaranaike (1899–1959).

Am 24. Juli 2001 wurde von der Liberation Tigers of Tamil Eelam ein Terroranschlag auf den Flughafen verübt. 14 Selbstmordattentäter zündeten zahlreiche Bomben, wobei 26 zivile und militärische Flugzeuge beschädigt oder zerstört wurden. Die Aktion war der schwerste Terrorakt der Luftfahrtgeschichte in puncto Luftfahrzeugschädigung. Aufgrund neuer Bedrohung wurde der Flughafen am 27. April 2007 ganztätig geschlossen [2], etwa einen Monat zuvor wurde die benachtbarte Luftwaffenbasis von Terroristen beschossen.

Fluggesellschaften und Ziele

Frachtfluggesellschaften

Quellen

  1. a b c ACI
  2. Artikel von The Australian (Engl.)